seelenruhig

12. Februar 2017
nach seelenruhig
9 Kommentare

Sonntagssplitter

    • Stoffe, Schnitte, Nähen, Inspirieren und sich inspirieren lassen, … schwelgen in Ideen und Materialien. So, oder so ähnlich lassen sich meine Aktivitäten derzeit zusammenfassen.
    • Ich liebe die neuen, fröhlich-bunten Stoffe, die nun den Frühling nur eine Nahtbreit um die Ecke spüren lassen.

Kissen, am Samstag genäht aus Schurwolle/Kaschmir in Rosa – Baumwolle in Violett mit einer Borte aus meinem Fundus – dazu hübsche Quasten mit Perlchen

  • trendy: Schwarz oder Marine in Kombination mit weiß, creme, nude, lachs, rosé lassen mich schwärmen!
  • Sonntags aus dem Netz gefischt: Die individuelle Mode dieser beeindruckenden Paare finde ich sooo klasse! Klickt euch mal hin – es macht Spaß!
  • Schneeglöckchen im Garten meiner Eltern

Es ist schon toll, wie fortschrittlich die Serie in ihren Ideen war! Wo stehen wir heute??

Raumschiff Enterprise immer in friedlicher Mission unterwegs – andere Kulturen so lassen,wie sie sind und sie so akzeptieren.

unsere Kindheit lebt wieder auf! Bei Stefan zu Hause war es immer ein harter Kampf… Sportschau gegen Raumschiff Enterprise…

Es hat uns riesig Spaß gemacht, mit virtual reality-Brille und Kopfhörern wie Captain Kirk auf der Kommandobrücke zu sitzen und durchs All zu fliegen.

 

  • Hier noch schöne Sonntagsmusik für euch…

 

Habt es gut….

6. Februar 2017
nach seelenruhig
6 Kommentare

von Japan nach Afrika – Leinenshirt

Inspiriert aus diesem japanischen Schnittmusterbuch

habe ich einen Schnitt zum zweiten Mal genäht, den ich ebenso einfach wie gelungen und schön finde:

Oben mit Spitzenstoff und Samt – was mir ausnehmend gut gefällt…

habe ich unten das Ganze im Stil von „Out of Africa“ interpretiert

dünner Leinenstoff in schwarz-weiß

Rücken und Ausschnittbeleg in Viscose-Elasthan

am Ausschnitt mit einer Fransenborte verziert.

Das rechte Shirt – Seide vorne – Viscose-Elasthan hinten und Ärmelchen, kleidet derzeit die Puppe im Laden

Danke an mein Model Anne, die das Shirt passenderweise im Restaurant „Im Herzen Afrikas“ in Frankfurt (klick) getragen hat.

Es war ein schönes Wochenende mit euch allen!!!

 

26. Januar 2017
nach seelenruhig
14 Kommentare

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße

 

 

Mut

Mut gibt es gar nicht. Sobald man überlegt, wo man ist, ist man schon an einem bestimmten Punkt.

Man muss nur den nächsten Schritt tun. Mehr als den nächsten Schritt kann man überhaupt nicht tun.

Wer behauptet, er wisse den übernächsten Schritt, lügt. So einem ist auf jeden Fall mit Vorsicht zu begegnen.

Aber wer den nächsten Schritt nicht tut, obwohl er sieht, dass er ihn tun könnte, tun müsste, der ist feig.

Der nächste Schritt ist nämlich immer fällig. Der nächste Schritt ist nämlich nie ein großes Problem. Man weiß ihn genau.

Eine andere Sache ist, dass er gefährlich werden kann. Nicht sehr gefährlich. Aber ein bisschen gefährlich kann auch der fällige nächste Schritt werden.

Aber wenn du ihn tust, wirst du dadurch, dass du erlebst, wie du ihn dir zugetraut hast, auch Mut gewinnen.

Während du ihn tust, brichst du nicht zusammen, sondern fühlst dich gestärkt. Gerade das Erlebnis, dass du einen Schritt tust, den du dir nicht zugetraut hast, gibt dir ein Gefühl von Stärke.

Es gibt nicht nur die Gefahr, dass du zuviel riskierst, es gibt auch die Gefahr, dass du zu wenig riskierst.

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße.

 

Martin Walser (* 1927 in Wasserburg, Bodensee, deutscher Schriftsteller) Aus: Lektüre zwischen den Jahren

 

Sehnsucht nach Farbe – Forsythienblüten im Wohnzimmer.

15. Januar 2017
nach seelenruhig
13 Kommentare

Januar – Halbzeit!

Der Januar rast an mir vorbei. Zu viel passiert gerade und zu viel ist gerade zu tun!

 

Zeit, mal kurz innezuhalten …

 

Es gab in diesem halben Wintermonat einige schöne Treffen – sei es zu Geburtstagen oder einfach nur so.

Zusammensein mit lieben Menschen – essen, trinken, Austausch, entspanntes Beisammensein

Genuss bei Quiche, gefüllten Weinblättern und allerlei Leckereien

märchenhaft beleuchtet von Renates Kranz aus Waldrebe mit Lichtkette

endlich hatten wir Zeit, Ellis tropischen Reis auszuprobieren. Toll, er wird lila beim Kochen!

Ein neues Kochbuch hat hier Einzug gehalten. Geburtstagsgeschenk für Stefan von seinen Jungs. Wir haben schon einiges ausprobiert und sind begeistert – auch von den unglaublich sinnlichen Fotos – sie sind einfach unverschämt anmacherisch…. nomen est omen

Bereits zum zweiten Mal gab es z.B. die Polentaschnitten mit Parmesan. Eine sündhaft gute Gaumenfreude.

Allerdings bei uns nicht mit Polenta-, sondern Kamutgrieß gemacht. Oben im Foto mit Scaloppine al limone.

 

Und in der ersten Januarhälfte haben wir die Eröffnung der Stoff Scheune gefeiert…

man sieht, bei Schnee und Eis – aber guter Dinge und voller Vorfreude auf all das, was da so kommen mag!

 

Dank an unsere lieben Freunde, an die Familie, die uns mit Kuchen und Käsegebäck verwöhnt haben –  und allen voran an die vielen Kundinnen, die hereingeschaut haben.

 

An die Arbeit!!

 

 

 

11. Januar 2017
nach seelenruhig
10 Kommentare

Lieblingsstück 2016

Das neue Nähjahr hat begonnen. Der Me Made Mittwoch ist aus seiner Weihnachstpause zurück, und zum Einstieg wird nach dem Lieblingsoutfit 2016 gefragt. Da habe ich bei der Auswahl die Qual der Wahl.

Sehr gerne mochte ich dieses Outfit – Lederbluse und weißer Rock:

Hier (klick) genauer beschrieben.

Was aber der Renner des Sommers war: Seidenshirts/ Seidenkleidchen aus edler bedruckter Seide – Rückteil aus Jersey. Dies sind so wunderbare Begleiter! Leicht zu nähen, da kein Reißverschluß nötig ist, edel  und sehr angenehm zu Tragen, zu jeder Gelegenheit passend.

Hier ein paar Fotos:

Es gibt aber noch viele andere Kleidungsstücke im letzten Jahr, die ich sehr, sehr gerne getragen habe. Wer einen Blick auf sie werfen möchte, geht bitte zum

Laufsteg für Selbstgenähtes“ (klick) und schaut sich um.

 

Ich bin sehr gespannt auf die Präsentation der Lieblinge 2016 der anderen Schneiderinnen des Me-Made-Mittwoch heute. Klick dich hin!

4. Januar 2017
nach seelenruhig
11 Kommentare

Jerseyshirt – Jerseykleid – Winter, Frühling, Herbst und Winter

Für die morgige Eröffnung meiner Stoff Scheune (siehe sideboard rechts) habe ich einen Jersey vernäht, in den ich mich total verliebt habe.  Er wird in einzelnen Rapports angeboten, und ich habe ein längeres Shirt mit Raglanärmeln genäht.

 

alter, aber sehr bewährter burda Schnitt 118 – 11/2008

junges und schon sehr bewährtes Model! So sweet! Danke Anne!!

Kleid? Shirt? Mit Jeans, Highheels, Overknee-Stiefeln, Flipflops, Winter, Sommer… passt immer!

29. Dezember 2016
nach seelenruhig
37 Kommentare

Was das neue Jahr bringen wird? Eine Menge Stoff…

Liebe seelenruhig-Besucher,

das Jahr klingt aus. Weihnachten ist vorüber, und die Leute bereiten sich auf den Jahreswechsel vor. Manche halten Rückschau, manche begehen sehr achtsam die Rauhnächte, manche blicken auf ein Jahr voller Glück zurück, andere wiederum hatten mit Sorgen und Krankheit zu kämpfen.

Rückschau habe ich gehalten und will nun nur nach vorne blicken. In ein Jahr 2017, das für mich in beruflicher Hinsicht ein ganz besonderes Jahr sein wird.

Ich habe das Glück, meine liebste Stoffeinkaufsquelle per 1.1.2017 übernehmen zu dürfen. Viel Vorbereitung und Wegbereitung war in diesem Jahr nötig. Entscheidungen mussten getroffen werden – z.B. habe ich schweren Herzens meine Arbeit bei der DAV Sektion Lindau gekündigt, um mich voll und ganz der Stoff Scheune widmen zu können.

Hier (klick) geht es zur Homepage, auf der man die wesentlichen Infos findet.

Start ist (wegen des Dreikönigsfeiertags) am Donnerstag, den 5.1.2017 – mit 50% Nachlass auf die Winterware. Es liegen aber auch schon einige neue Stoffe im Regal, die Lust auf Frühling und Sommer machen.

Schaut vorbei!! Am 5. Januar oder an einem beliebigen Freitag im neuen Jahr immer von 12:00 -17:00 Uhr. Ich freue mich auf Euren Besuch!

 

Herzlichst eure Ellen – seelenruhig

17. Dezember 2016
nach seelenruhig
20 Kommentare

Weihnachtsgrüße vom Bodensee

Ein Jahr neigt sich dem Ende zu. Es war ein sehr spezielles Jahr, in dem vieles passiert ist. Es ist gekennzeichnet von großer Sorge um viele meiner Lieben. Schwere Krankheiten standen und stehen im Vordergrund und brauchen all mein Herz und meine guten Gedanken – meinen Beistand, wo ich ihn leisten kann.

In diesem Jahr 2016 blieb aus diesem Grund viel auf der Strecke. Dazu gehören auf jeden Fall kleine Aufmerksamkeiten und Geschenke, die ich sonst gerne zu Weihnachten verschickt habe. Auch liebevoll gestaltete Weihnachtswünsche, sei es per Post oder per E-Mail, fallen dieses Jahr leider komplett aus. Meine Aufmerksamkeit gilt immer dem Tag, den es gerade zu meistern gilt.

Auf diesem Wege möchte ich allen lieben seelenruhig-Lesern danken. Es ist schön, dass Ihr immer wieder den Weg hierher findet. Eure Besuche sind so zahlreich – trotz eingeschränkter Blogtätigkeit schaut ihr immer wieder hier herein, still oder einen lieben Kommentar hinterlassend. Das tut gut, denn seelenruhig ist mein schöner Ort, meine Wohlfühloase und mein kleiner, persönlicher Wellnesstempel. Ganz bewußt stelle ich hier Dinge ein, die (mich) glücklich machen – Selbstgenähtes, Kreatives, leckere Rezepte, Berichte von Reisen, Radtouren oder auch Gedichte und Zitate, die zum Nachdenken anregen. Viele der Fotos sind von meinem Liebsten, aus dessen Kiste ich mich beliebig bedienen darf. Danke an ihn hierfür und überhaupt für sein Dasein, seine Hilfe, seinen Beistand, seine unerschütterliche Ruhe und vor allem für seine Liebe.

Einige haben es ja schon mitbekommen – ich stehe vor einer großen beruflichen Veränderung. Dies ist mein Leuchtfeuer in diesem Jahr. Ich stelle die Weichen nochmals komplett neu. Im nächsten Post – zwischen den Jahren – werde ich euch genauer darüber informieren. Nun aber verabschiede ich mich für die Festtage von euch und kümmere mich um die Familie, die das Haus bevölkern wird. Das ist Glück – das ist das Leben!

Euch wünsche ich schöne Stunden mit euren Lieben, fein gedeckte Tische, glühende Wangen und glückliche Stunden, Zeit für euch selbst, fürs Nichtstun und für viel frische Luft am See, im Wald, in der Natur.

Allen Weihnachtsgestressten kann ich den Ausspruch von Karl Valentin zum Trost mitgeben „Wenn die stade Zeit vorbei ist, dann wird’s wieder ruhiger“

14. Dezember 2016
nach seelenruhig
18 Kommentare

Bomberjacke aus Steppstoff

Gerade habe ich mal durchgezählt… die sechste Jacke aus diesem absoluten Lieblingsschnitt (burda 2014) habe ich aus einem irren Steppstoff in Oliv, durchwirkt mit Wollfäden – genäht. Nicht alle Jacken waren für mich.

 

bomberjacke-gruen-02

Diese hier  ist es aber definitiv!

bomberjacke-gruen-01

Der Winter nötigt fototechnisch zu Kompromissen (wenn man keine stundenlangen Kapriolen mit Scheinwerfer machen will – will ich nicht..)

Indoor-Fotografie – farbverfälschend… na ja – für einen Eindruck langt’s!

Drunter: Wasserfall-Shirt aus schönem, glänzenden Jersey. Halskette aus der Glasgarage.

 

Bomberjacke…. schwierig mit dem Kriegsvokabular … aber Collegejacke mag irgendwie hier auch nicht passen. Egal. Trägt sich jedenfalls mega!

Und ich schau mal rüber zum Me-Made-Mittwoch (klick) zu all den anderen, die es im Advent noch geschafft haben, ihr Selbstgenähtes zu fotografieren?!

Habt einen schönen Tag!

7. Dezember 2016
nach seelenruhig
18 Kommentare

Luxusjäckchen aus Schurwolle-Seide

jacke_seide_schurwolle_01

Das ist das zweite der zwei kragenlosen Jäckchen, die ich mir für die Herbst-Winter-Saison genäht habe.

Hier habe ich mir wohl selbst einen Streich gespielt, denn ich glaube der französische Schnitt war nur für dehnbare Stoffe geeignet – jedenfalls hat es hinten und vorne nicht gepasst und es war viel Frickelei nötig…Für den Beleg hat der Stoff dann nicht mehr ganz gereicht…da wurde gestückelt, was aber nicht so schlimm ist, denn ich trage das Jäckchen geschlossen.

jacke_seide_schurwolle 

Schurwoll-Seidenstoff mit wunderschönem Farbverlauf. Die Beeren- und Grautöne passen gut in diese Jahreszeit.

Das Jäckchen hat das Zeug zum Weihnachtsjäckchen!!!

 

Dieses feine Luxusjäckchen verlinke ich zum letzten Buchstsaben der Aktion „12 Letters of Handmade Fashion“ (hier für Mitmacher zum Anmeldeformular klick). Es war toll, dieser Aktion durchs Jahr zu folgen! Hin und wieder hatte ich den Kopf und die Zeit, dabei zu sein. Jetzt zum Schluss klappt es nochmals. Danke an alle Organisatorinnen. Was kommt 2017???

 

Immer wieder gerne beim  Me-Made-Mittwoch (klick) – der Plattform für Selbstgeschneidertes an der Frau! Hier betreuen viele fleißige Damen – denn es gibt außer der Mittwochsrunde immer wieder Sew-Alongs wie „Weihnachstkleid“ oder „Wintermantel“. Sehr inspirierend!