seelenruhig

Angelika

Botanischer Name: Angelica officinalis – Engelwurz
Angelica archangelica – Erzengelwurz

angelica1.jpg
(dieses schöne Foto hat mir Claudia zur Verfügung gestellt. Danke!)

Mischt sich gut mit: Bergamotte, Muskatellersalbei, Zitrone, Lemongrass, Meerkiefer, Zirbelkiefer, Wacholderbeere, Tea Tree

„Auf den alten Handelsstrassen zwischen Morgen- und Abendland wurden viele Gewürze und Heilkräuter wie Nelken, Pfeffer und Muskat gen Westen befördert. Eines der wenigen Heilmittel jedoch, die das Morgenland von uns wünschte, war die Wurzel der Angelika.
Früher war man im Osten genau so verrückt danach wie wir heute nach dem Ginseng.
Man versprach sich viel von der Heilkraft der Angelika. Bei uns verlieh man dieser Pflanze den Namen Engelwurz, ja sogar Erzengelwurz, als Ausdruck großer Wertschätzung.

Mutig und stark steht sie da, wenn man ihr in der freien Natur begegnet. Nichts kann sie umwerfen. Eine vor Kraft strotzende Pflanze, bis zu zwei Meterhoch, mit armdickem Hauptstamm und großen, weit ausladenden Blättern beeindruckt sie uns. Die kräftige Wurzel verankert sie tief in der Erde und verbindet sie mit ihrem Lieblingselement. Über allem thront eine grünlich-weiße Doldenblüte. Die Pflanze umgibt eine Aura von kräftigem, aromatischem Duft.

„Gib nicht auf! Halte durch, noch ist nichts verloren! Habe keine Angst und baue dich auf! Du bist stark und nichts kann dich umwerfen!“ Dies ist die Botschaft der Angelika, die sie in ihrer Essenz übermittelt.“

Susanne Fischer-Rizzi in „Himmlische Düfte“

Die Essenz wirkt im geistig-seelische Bereich aufbauend und stabilisierend gegen Angst, Mutlosigkeit, Entscheidungsschwäche, Nervosität,

Im Hospiz nutzen wir häufig die Kräfte dieses „Helferöls“: es hilft bei Lähmungen (als Massage), bei Schlaganfall (auch als Massage).

Bei Erschöpfung tut ein Angelikawurzel-Bad gut: dazu 3 Tropfen Angelika, 7 Tropfen Lavendel und 5 Tropfen Bergamotte mit 2 EL Honig oder 1 Becher Sahne verrühren.

Zur geistig-seelischen Stärkung in der Duftlampe (mischen mit Zitrone oder Lemongrass) oder bei Schwächezuständen einen Tropfen unverdünnt in die Handflächen geben. Dann reibt man die Handinnenflächen schnell gegeneinander und hält sie vor Gesicht und Nase. Tief einatmen!

Da Angelika stark vom Erdelement bestimmt ist bekommt sie als Essenz mehr feuriges Temperament und ist „irdisch aufbauend“ d.h. sie eignet sich gut für Menschen, die Boden unter den Füßen brauchen und realitätsbezogener werden sollten.

In meinem Schatzkoffer, in dem ich meine ätherischen Öle aufbewahre, fehlt diese Essenz noch, denn sie ist besonders wertvoll – d.h. teuer. Aber alles hat seine Zeit…