Archiv der Kategorie: Literatur, Lyrik, Zitate

Literatur, Lyrik, Zitate

12 von 12 im März 2022

Der 12. März trifft erneut auf einen Samstag. Diesen Spruch habe ich morgens auf Instagram gesehen. So genial wie einfach, dieses Glücksrezept. So machen wir das auch!!! (Ich träumte, ich würde einen Kaffee trinken, Und da sitze ich nun und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gutes für Körper und Seele, Kreativ, Kulinarisch, Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Nähen, Natur | 7 Kommentare

unscharfer Handyschnappschuss – auf dem Heimweg von einem gemeinsamen Spaziergang zu dritt – unvergessen die rote, untergehende Sonne     Mehr wie an anderen Tagen in diesen unwirschen tagen denen die worte auszugehen scheinen sich mehr lieben als an anderen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 6 Kommentare

vor drei Jahren

Foto: Nonnenstein März 2019   Ich stelle mir das Sterben vor So wie ein großes, helles Tor Durch das wir einmal gehen werden Dahinter liegt der Quell des Lichts Oder das Meer, vielleicht auch nichts Vielleicht ein Park mit grünen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 5 Kommentare

Krieg und Frieden

Foto: Nonnenhorn, Blick über den See in die Alpen Ich höre die Großmutter noch reden darüber, wie der Krieg kam – und darüber, dass der Frieden so etwas sei wie ein immerwährendes Weihnachten. Und dann würde sie wohl sagen, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Lyrik, Zitate | 5 Kommentare

  Breathing in, breathing out. Breathing in, breathing out. I am fresh as the dew. I am solid as a mountain. I am firm as the earth. I am free. Breathing in, breathing out. I am water reflecting What is … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 4 Kommentare

Demokratie

  Demokratie – unsere Ansichten gehen als Freunde – Auseinander Ernst Jandl      

Veröffentlicht unter Literatur, Lyrik, Zitate | 3 Kommentare

Ein neues Jahr

  Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute. Yoshida Kenko    

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 7 Kommentare

sonnige Herbsttage

Tagetes in der goldenen Oktobersonne     Freuen wir uns an den intensiven Herbstfarben oder sehen wir nur welke, sterbende Blätter? Genießen wir den bunten Herbstbaum oder ärgern wir uns über das viele Laub am Boden? Sind wir dankbar für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur | 8 Kommentare

Das neue Jahr!

  Was uns das neue Jahr wohl bringt? Ihr glaubt an manches Wunderbare! Doch hört, wie diese Frage klingt: Was bringen wir dem neuen Jahre? Paul Valéry     „Wolkenzimmerhaus“ – Janosch-Erinnerung aus Zeiten als die Kinder noch klein waren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 7 Kommentare

… und draußen wächst im Flockenflittern der weiße Tag zur Ewigkeit

Die hohen Tannen atmen heiser im Winterschnee, und bauschiger schmiegt sich sein Glanz um alle Reiser. Die weißen Wege werden leiser, die trauten Stuben lauschiger. Da singt die Uhr, die Kinder zittern: Im grünen Ofen kracht ein Scheit und stürzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gutes für Körper und Seele, Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 3 Kommentare