Archiv der Kategorie: Literatur, Lyrik, Zitate

Literatur, Lyrik, Zitate

Das neue Jahr!

  Was uns das neue Jahr wohl bringt? Ihr glaubt an manches Wunderbare! Doch hört, wie diese Frage klingt: Was bringen wir dem neuen Jahre? Paul Valéry     „Wolkenzimmerhaus“ – Janosch-Erinnerung aus Zeiten als die Kinder noch klein waren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 7 Kommentare

… und draußen wächst im Flockenflittern der weiße Tag zur Ewigkeit

Die hohen Tannen atmen heiser im Winterschnee, und bauschiger schmiegt sich sein Glanz um alle Reiser. Die weißen Wege werden leiser, die trauten Stuben lauschiger. Da singt die Uhr, die Kinder zittern: Im grünen Ofen kracht ein Scheit und stürzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gutes für Körper und Seele, Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 3 Kommentare

  Sonnenuntergang im November   Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. Aus China

Veröffentlicht unter Literatur, Lyrik, Zitate, Natur | 4 Kommentare

Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein. Christian Morgenstern    

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 6 Kommentare

(eine der vielen wunderbaren Duftrosen in meinem Garten) Lasse Dein Leben das einer Rose sein, schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.  „Babaji – Unergründlich tief wie das Meer (kompletter Text klick)

Veröffentlicht unter Literatur, Lyrik, Zitate, Natur | 5 Kommentare

Dezember

In der Winternacht Es wächst viel Brot in der Winternacht, Weil unter dem Schnee frisch grünet die Saat; Erst wenn im Lenze die Sonne lacht, Spürst du, was Gutes der Winter tat. – Und däucht die Welt dir öd und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gutes für Körper und Seele, Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur | 6 Kommentare

Gegenseitige Duldung

Foto aus dem Fundus (in NYC) Gegenseitige Duldung ist eine Notwendigkeit für alle Zeiten und Rassen – Duldung erfordert nicht, dass ich das, was ich dulde, auch billige. Mahatma Gandhi (1869-1948)

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 7 Kommentare

Septembertag

Septembertag Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit, die dich befreit, zugleich sie dich bedrängt; wenn das kristallene Gewand der Wahrheit sein kühler Geist um Wald und Berge hängt. Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit. Christian Morgenstern (1871 – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur | 3 Kommentare

Sommer

„Ich sauge den Sommer in mich ein wie die Wildbienen den Honig“, sagte sie. „Ich sammle mir einen großen Sommerklumpen zusammen und von dem werde ich leben, wenn … wenn es nicht mehr Sommer ist. Und weißt du, woraus der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gutes für Körper und Seele, Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur | 9 Kommentare

… Wir müssen unser Dasein so weit, als es irgend geht, annehmen; alles, auch das Unerhörte, muss darin möglich sein. Das ist im Grunde der einzige Mut, den man von uns verlangt: mutig zu sein zu dem Seltsamsten, Wunderlichsten und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate | 10 Kommentare