seelenruhig

Ingwer

Ingwer kann ich mir einfach überhaupt nicht wegdenken. Wenn ich nennen soll, was immer in meinem Kühlschrank ist oder sein sollte, so ist ein Stück Ingwer auf jeden Fall dabei.

Ingwer benutze ich für orientalische Gerichte, für Reispfannen – die Ingwerknolle ist ein Klassiker in der asiatischen Küche und verleiht Gerichten fruchtige Schärfe.
Die Engländer lieben Ingwer und schätzen ihn in Konfitüren, Chutneys, ginger-ales oder ginger-beers.

Ich benutze Ingwer auch um Indischen Tee zu kochen – Ingwerschokolade mmmhh….,

aber auch Ingwer in Badeölen, im Massageöl und in der Duftlampe.

Vor kurzem bekam ich Ingwer als ätherisches Öl geschenkt und es passt gut in meinen Basiskoffer mit den Ölen – inzwischen ein wahrer Schatz und da es immer mehr werden, überlege ich gerade, ob ich mit einem zweiten Köfferchen mein Sortiment ausweiten soll.

Das Öl wird mittels Wasserdampfdestillation (sicher haben inzwischen viele den Film „Das Parfum“ gesehen und können sich das besser vorstellen) aus den Wurzeln gewonnen.

ingwer.jpg

Lat. Bezeichnung: Zingiber officinale Zingiveraceae – Ingwergewächse

Duft: typisch feurig, scharfer Gewürzduft

Eigenschaften:
erwärmend, erotisierend, appetitanregend, verdauungsfördernd,

Mischt sich gut mit:
Nelkenblätter, Zitrusölen, Sandelholz, Zimt, Limette, Cardamom, Bitterorange

Ingweröl ist erwärmend und hat laut der chinesischen Heilslehre viel Yang-Kraft; ist feuchtigkeitsregulierend und erhitzend – es wird für Krankheiten verwendet, die durch Feuchtigkeit und Kälte entstanden sind (Erkältung, Rheuma, Kopfweh, Muskelverspannungen)

Es wird als Vorbeugungsmittel gegen ansteckende Krankheiten benutzt, da es antiseptisch wirkt.

In Bädern und Massageölen wird es als Aphrodisiakum – speziell für Männer – und bei der Behandlung von Impotenz eingesetzt.

In der Duftlampe, raumluftreinigend, für exotische Naturparfüms

Aromaküche: zum Aromatisieren von Süßspeisen und Gebäck

Wärmendes Massageöl

7 Tr. Rosengeranie
3 Tr. Ingwer
1 Tr. Koriandersamen
1 Tr. Sandelholz
auf 50 ml Basisöl (Mandel- oder Jojobaöl) mischen