seelenruhig

Zeder

Der Zedernwald im Luberon (Provence)

zeder02.jpg

Zedernwälder gibt es weiter südlich, auf der anderen Seite des Mittelmeeres, im Atlasgebirge – im Libanon ziert der Baum sogar die Nationalflagge, oder aber im Luberon. Direkt über Pont-Royal ist einer der schönsten Zedernwälder Europas. Ab 1860 wurde der Wald mit Zedernsamen aus dem mittlern Atlas Algeriens herangezogen – und das ohne großen Aufwand. Die 250 ha teilen sich die Gemeinden Ménerbes, Lacoste und Bonnieux. (das sind drei Bilderbuch-Dörfchen der Provence – ein Besuch lohnt sich!!!)
Die Anfahrt zum Zedernwald erfolgt über Lourmarin. Weiter geht es auf der D34 Richtung Bonnieux durch die Lourmarinschlucht, die den kleinen vom grossen Luberon trennt. Ein kleiner geteerter Feldweg biegt links ab und führt zum Gipfel. Am Ende des Weges erreicht man einen kleinen Parkplatz.

Es lohnt sich, eine kleine Wanderung durch dieses „massif des cèdres“ zu machen. Der Wald erstreckt sich über ca. 5 km und folgt dem Scheitelpunkt des Luberongipfels. Autos sind dort verboten und man atmet nur die reine Luft, die intensiv nach Zedern duftet. Ein Genuss!

Ein künstliches Paradies? Heute weiß man, dass Zedern bis vor 20.000 Jahren in dieser Gegend heimisch waren. Die letzte Eiszeit hat sie dann zurückgedrängt.

Ätherisches Zedernöl

Botanischer Name: Cedrus atlantica – Atlaszeder, Cedrus libani – Libanonzeder, Cedrus deodara – Himalayazeder

Zeder mischt sich gut mit Rose, Bergamotte, Jasmin, Neroli, Wacholder.

Zedernöl wirkt beruhigend, stärkend, aufbauend und tröstend. Es nimmt Angst und nervöse Spannung und lindert Aggression und Ärger.
Ätherisches Öl aus dem Zedernholz gehört zur Basisausrüstung, wenn man ätherische Öle kennen lernen und ausprobieren will.

Für die Duftlampe: „Sonne auf Holz und Blumen“ (freundlich)
5 Tropfen Zedernholz
3 Tropfen Geranie

Für die Duftlampe: „Süße Träume“ (wonnig)
7 Tropfen Orange
2 Tropfen Honigöl
4 Tropfen Zedernholz
1 Tropfen Muskatnuss

(beide: S. Fischer-Rizzi)