seelenruhig

Tartelettes au citron

zitrone.jpg

Wer liebt sie nicht, die kleinen, feinen Zitronentörtchen, die in Frankreich immer so einladend in der Auslage der Pâtisserien liegen?!

Rebecca, die Tochter von Töpfer Bruno in der Provence hat mir diese Rezept als kleines Mädchen mal extra per Schreibmaschine abgetippt. Sie hat sich soo viel Mühe gegeben und deshalb hüte ich diese Erinnerung wie einen Schatz.

tartelettes_au_citron.jpg

Die Zitronentörtchen sind ganz einfach herzustellen und wenn man möchte, kann man natürlich auch eine einzige große Form nehmen.

Auf deutsch:

150 g Mehl (für Mürbeteig)
2 ganze Eier
120 g Zucker
2 Zitronen
40g geschmolzene Butter

Mürbteig (aus 150g Mehl) herstellen und im Kühlschrank ruhen lassen.
Törtchenformen mit Teig auslegen und mit einer Gabel einstechen, Alufolie drüberlegen und 15 Min. vorbacken (ca. 200°C). Nach 10 Minuten Alufolie entfernen.

Eier mit Zucker schaumig rühren. Fein geriebene Zitronenschale (Bio, klar…) und den ausgepressten Zitronensaft dazugeben.
Die weiche Butter hinzufügen und gut mischen.

Die Masse in die Formen mit dem vorgebackenen Teig geben..
Im warmen Ofen (160°C) kurz backen. Da muss man einfach dabeibleiben und schauen, wann sich die Oberfläche der Törtchen leicht färbt.

Wer Lust hat dekoriert mit ein paar Zitronenscheiben.

Mmmmmmmhhh!!! Wär das nicht was fürs Wochenende?