seelenruhig

Samtjacke mit opulenter Borte

chaqueta_joop_022.jpg

Hier oben seht Ihr die Jacke, die es mir im Patrones-Augustheft 2007 angetan hatte. Meine Umsetzung lässt nicht mehr viel davon erkennen, denn ich habe mich für einen ganz anderen Stil entschieden. Der Schnitt – mehr oder weniger gleich – die Verschlüsse gefielen mir nicht – ich habe sie durch zwei sehr schöne, unregelmäßige Perlmuttknöpfe ersetzt. Statt Tweed habe ich Samt verarbeitet. Die Borte kennt Ihr ja bereits – sie stammt aus Kathys Posamentenshop.

chaqueta_joop_051.jpg

Kuschelweich – gut für drinnen aber auch als Draußenjacke (für mich gewöhnungsbedürftig, der weite Schnitt – praktisch aber, denn es passt was drunter) – Futter aus dünnem Jersey passend im Ton.

chaqueta_joop_061.jpg

Genäht aus zwei Restcoupons – deshalb leider nicht genügend Samt, um die Kapuze damit zu doppeln, kann aber damit leben…
Bei einem Geburtstagskaffee neben der gelernten Schneiderin R. gesessen, und ihren Tipp zum Ärmeleinsetzen in die Tat umgesetzt: ich habe einen sogeannnten Fisch mit eingenäht. D.h. aus Volumenfließ ein Stück in Form eines Fisches ausgeschnitten und mit eingenäht (auf der Nahtseite des Ärmels). Der Ärmel rollt sich so an der Armkugel sehr schön ab. Gelernt ist gelernt…

chaqueta_joop_041.jpg

Viel Fleißarbeit – die opulente Borte habe ich mit der Hand angenäht – auch die Ärmelsäume per Hand – sieht einfach schöner aus…

chaqueta_joop_032.jpg

“Edelsteine” funkeln in der Januarsonne, die uns den Frühling herbeisehnen lässt – da ist so ein Hauch in der Luft…

chaqueta_joop_011.jpg

Hier die technische Zeichung …

chaqueta_joop_071.jpg

… und hier noch ein Lächeln für euch alle! Habt ein schönes, glückliches Wochenende!

Blogeintrag vom 19.01.2008