seelenruhig

Manu Katché – Neighbourhood

manu_katche1.jpg
scan aus dem Arte-Magazin (Jam-Sesseion am 13.4.07 auf Arte – hat sich gelohnt!)

manu_katche.jpg

Der Schlagzeuger Manu Katché – Neighbourhood zusammen mit Jan Garbarek, Tomasz Stanko, Marcin Wasilewski, Slawomir Kurkiewicz

Erst spielte er mit Garbarek, nun spielt Garbarek mit ihm: Schlagzeuger Manu Katche, zu hören auf Jan Garbareks In Praise Of Dreams (2003), stellt mit Neighbourhood sein erstes Album unter eigenem Namen vor. Für seine Band hat der 46-jährige Franzose etablierte Künstler engagiert, unter anderem Trompeter Tomasz Stanko, Slawomir Kurkiewicz (Bass) und eben Saxofonist Jan Garbarek.

Katches melodic Jazz ist luftig und warm, träumt, lächelt, inspiriert, mit erdigen Grooves, geschmeidigem sound, in einem Ensemble, das absolut harmonisch ineinander fließt. Spielerisch und verspielt tänzelt das Quintett über Musik aus traditonellen Bebop-Elementen und weichem, modernem Jazzfeel. Der junge Pianist Marcin Wasilewski perlt souverän über die Tasten, elegant, völlig entspannt, niemals willkürlich oder übereilt. Manu Katche ist der wohl differenzierteste unter ihnen: sein Spiel ist hell, einfühlsam und klar, gewitzt, musikalisch brillant. Katche spielt instinktiv, in liebevollem Dialog mit seiner Umgebung, er flirtet mit seiner Snare Drum, mit dem Song und mit den anderen Instrumenten – herrlich.
amazon