seelenruhig

Spanische Tortilla

Tortilla española ist eines meiner vielen Lieblingsessen. In Spanien ist sie allgegenwärtig und wer schon mal durch spanische Strassen oder Gassen spaziert ist, hat vielleicht noch das Geräusch im Ohr, das aus vielen offenen Küchenfenstern dringt: da werden Eier verquirlt und garantiert eine Tortilla gebacken!

Ich mach die Tortilla immer nach Gefühl und versuche nun aber mal, das Rezept mit Mengenangaben aufzuschreiben.

Man nimmt ca. 6-8 Kartoffeln, die man schält und in Scheiben schneidet (roh, natürlich). Außerdem schneidet man 1 – 2 Zwiebeln aus der Hand in grobe Strücke. Kartoffeln und Zwiebeln nun in einer Pfanne mit Olivenöl langsam braten – so lange bis die Kartoffeln weich sind. Salzen.

Nebenher habe ich in einer Schüssel die Eier (4-5) verquirlt, gesalzen, gepfeffert und einen Schuss Milch dazugegeben.

Die Kartoffeln nun von der Pfanne in die Schüssel geben.(NICHT UMGEKEHRT – DAS IST WICHTIG!!!)
Alles gut verrühren und in die superheiße (!) Pfanne geben.

tortilla_06.jpg

Temperatur kleiner schalten und braten. Wichtig ist, immer wieder den Rand zu lockern damit man die Tortilla gut stürzen kann und damit der Rand dann schön aussieht.

tortilla_05.jpg

Nicht zu lange braten, sonst wird sie trocken und das wäre schade.

Nun das Ganze stürzen – ich habe noch von meiner spanischen Ex-Schwiegermutter einen speziellen Teller dafür – es geht aber auch ein großer Teller, der vom Durchmesser her mit der Pfanne mithalten kann.

tortilla_04.jpg

tortilla_03.jpg

Die zweite Seite wesentlich kürzer backen – es muss auf jeden Fall schön saftig bleiben.

Schmeckt natürlich lecker mit Salat und einem (oder mehr) Glas Rioja, kannn aber durchaus auch Vorspeise oder Beilage sein.

tortilla_02.jpg

tortilla_01.jpg

In Spanien gehört Tortilla zum Alltag, ist in jeder Tapas-Bar zu haben und auch in jedem Privathaushalt. Kinder bekommen sie als Schulvesper zwischen das Baguette geklemmt!

Oben habe ich das klassische Rezept beschrieben. Klasse schmeckt es auch, wenn man Chorizo (die scharfe Paprikawurst) oder rote Paprika mitbrät.

¡Que aproveche!