Australische Laksa

 

Feines Abendsüppchen auf der Terrasse

 

laksa

 

Geflügelbrühe
Kokosmilch
Glasnudeln
1 Bio-Zitrone
gelbe Currypaste
Meersalz
Zucker
1 Bund Frühlingszwiebeln
150 gr. Blattspinat

Zuckerschoten
400 gr. Lachsfilet
5 Stängel Koriandergrün

ergeben ein herrliches Süppchen! Alle Zutaten hatte ich nicht im Haus (keine Thai-Fischsauce da) – aber wir fanden es sooo fein!

 

Rezept Stefan Marquard via bushcooks kitchen

 

und: die gepflanze Kapuzinerkresse blüht herrlich in vier verschiedenen Farben und dekoriert so manchen Teller!

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kulinarisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Australische Laksa

  1. bushcook sagt:

    Oh wie schön, Du hast die Suppe ausprobiert. Das freut mich sehr, weil ich sie auch sehr köstlich finde.

    Und ich liebe die Kapuzinerkresse genauso wie Du und erfreue mich an meinen drei Pflanzen, rot, gelb und schwarzrot.

  2. Anja sagt:

    Hallo,
    ich mochte die Suppe. Als einzige! Wie kann ich wissen, dass Koriander nicht gemocht wird. Nun habe ich die Suppe kurzehand eingefroren und bin mit zum Amerikaner gefahren. Fazit: Frage immer, ob das Essen Recht ist!
    Gruß
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.