seelenruhig

Bestrickend

| 14 Kommentare

Mein Jahresritual läuft wieder einmal ab – nach dem Motto
„Habe nichts im Haus, das du nicht für nützlich oder schön hältst“
.

Der Leitspruch für den Kleiderschrank lautet: „Wenig aber edel“, was nicht so leicht ist, wenn die Leidenschaft dem Nähen von Kleidung gilt.

Ordnung im Kleiderschrank: sichten, ausmisten, „vielleicht-Stapel“… und da gibt es noch die Kleidungsstücke in wunderbaren, fließenden Stoffen, die immer wieder Unordnung bringen, weil sie so leicht vom Bügel rutschen.

Ein paar davon habe ich noch von diesen praktischen überzogenen Kleiderbügeln: mit Stoff oder gestrickt. Einen weiteren habe ich zwischen den Jahren gestrickt: 13 Maschen anschlagen und nach Gusto und vorhandenen Wollresten loslegen. Die gewünschte Länge richtet sich nach dem Kleiderbügel. Längskante zunähen, wenden und die Enden schließen. Haken wieder in den Bügel schrauben.

Fertig! Und: Ordnung im Schrank!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.