Boxershorts – doch ein Erfolg

„Ach ich weiß nich….“ „Hmmmmm……….“ … so richtig begeistert war er nicht, mein Sohn, als ich ihm vorschlug, Boxershorts für ihn zu nähen. Ich glaube, es waren nicht die Boxershorts an sich, die ihn ein bisschen abtörnten – sonder eher die alte Bettwäsche, aus der das Ding entstehen sollte.

Bettwäsche wurde hier – bereits im Dezember – zu klasse Boxershorts recycelt:

Ich wurde echt nicht mit Lob und Dankeshymnen überhäuft – aber das Ding ist laufend in der Wäsche – sprich es wird eifrig getragen!

Danke, liebe Anke, für den tollen Schnitt! Ich werde sicher noch ein paar mehr davon nähen – irgendwann…

Was ist sonst so los nähtechnisch? Ich finde in den Stoffläden nicht mein Glück. Dort ist der Fasching sehr präsent – und Winterstoffe habe ich noch genügend im Fundus. So wird im Stoffschrank gewühlt, gegraben, Stoffe aneinander gehalten, überraschende Kombis gefunden (siehe letzter Rock) und es entstehen/entstanden Röcke und Jacken und allerlei Projekte liegen bereit. Und: das schafft Platz für neue, schöne, bunte, luftige Frühlings- und Sommerstoffe aus Bastist, Baumwolle, Leinen…

Am schönen Projet „Me-Made-Februar“ nehme ich nur passiv teil.

Was dort Motto ist  mache ich jahraus-jahrein! Ich trage fast täglich selbst gefertigte Kleidung und zum Nähen muss ich mich nicht durch ein Projekt animieren lassen. Dennoch bin ich sehr gespannt, was den Leuten alles zum offen gestalteten Thema einfällt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.