Kleine Wochenendnäherei

Schnell genäht und eine supernette Art der Resteverwertung.

Kleine, ebenso praktische wie süße Slips aus Mini-Jerseyresten.

 

Neben den Jerseyresten, die beim Shirtnähen ja immer anfallen, benötigt man elastische Wäschespitze und Zierlitze.

 

Schnitt: Julie von sewy (klick)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Kleine Wochenendnäherei

  1. Quer sagt:

    Super toll, wenn man das kann! Da leuchten wohl auch die Männeraugen. 🙂

    Einen fröhlichen Sonntagabend wünsche ich dir, Ellen.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. Dagmar sagt:

    Sehr schön – und sehr schnell fertig geworden sind die schönen Slips.
    Da leuchten auch Frauenaugen von Frauen mit Jerseyresten im Schrank. 😉
    Liebe Grüße, Dagmar

  3. Petra sagt:

    Super schön, einfach mal so geschwind nebenbei, toll. Nicht nur die Augen leuchten, auch der Stoff.
    Schönen Wochenstart
    Liebe Grüße
    Petra

  4. Susanne sagt:

    Oh, die sehen richtig toll aus.
    Ich bewundere ja Unterwäschenähen, kann mich aber selbst gar nicht dazu motivieren, : ).
    LG von Susanne

  5. Hanne sagt:

    Mir ist das ja schon nicht geheuer, wenn Ihr Kleider, Mäntel und Röcke näht…..aber Slips! Der Hammer 😉 Richtig schön!

  6. Sonja sagt:

    Wie fein!
    Das erinnert mich an den feintraurigen Film „Die Herbstzeitlosen“…
    Herzlich
    Sonja

  7. sylvia sagt:

    hui! schick! sehr schick!

  8. Ui, das sind bezaubernde Slips! Sehen garnicht aus wie „mal eben schnell genäht“. Du hast sie mit so schönen Details mit der Spitze verzaubert.
    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.