seelenruhig

Kostümjäckchen

Erfurt um halb zehn … die Frisur sitzt (so halbwegs)

 

kostuemjacke_04

 

und das neue Kostümjäckchen eigentlich auch!

 

Ende April habe ich mein Kostüm begonnen. Schnecke ich!!! Dann lag es halbfertig im Sommerschlaf… um  es Anfang November endlich herauszuholen, langsam wieder Kontakt aufzunehmen, es wieder zu lieben und gerne fertig zu nähen. Voilà: das fertige Kostümjäckchen

 

kostuemjacke_02

 

Der Stoff: feiner Schurwoll-Minimal. Ein Stoff, den ich sicher viele, viele Jahre lieben und gerne tragen werde. Ein Makrofoto zeigt die Farben, die verwoben wurden. Toll ist, dass es sich sowohl mit Schwarz als auch mit Braun kombinieren lässt.

 

kostuemjacke_01

 

Der Schnitt: Burda 3/2013 Jacke 101

Die kleinen Klappen sind nur Fake – ich wollte nicht auftragende Taschen haben

Gefüttert mit einem feinen beigefarbenen Seidenfutter

 

kostuemjacke_03

 

Dieses Kostümjäckchen kann ich nun erst einmal zu Hosen tragen –  der dazu passende Rock ist bereits zugeschnitten. Ich hoffe, ich kann das Kostüm bald komplett vorführen.

Nun überlege ich aber, ob ich versuchen soll, den Stoff noch zu suchen, bzw. nachzufragen, ob man den wohl noch bekommt. Denn eine Hose würde das Kostüm natürlich noch wandlungsfähiger machen. Mal sehen…

Mit solch einem feinen Jäckchen ist man eigentlich immer gut angezogen – auch wenn man eine Jeans dazu trägt.

Selbstgenäht ist auch das weiße Langarmshirt, das ich drunter trage. Hier (klick) sieht man es vollständig.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.