seelenruhig

Nachlese fürs Sammelalbum

| 9 Kommentare

Wenn ich in den letzten Tagen genäht habe, dann Japanese Knot Bags! Danke für die zahlreichen Bestellungen, die mir zwar viel Arbeit machen, mich aber sehr freuen, weil sie der Spendenaktion zu Gunsten des Hospizzentrums Haus Brög zum Engel zu Gute kommen!

Hier zeige ich aber noch ein paar Klamotten, die ich schon vor längerer Zeit genäht habe, und die ich nun noch im Sammelalbum „Laufsteg für Selbstgenähtes“ einsortieren möchte.

Die Tunika mit Fantasieblüte

hier noch von vorn

Schnitt: Burda 03/2009
Leinen-Baumwolle in Weiß. Kontraststeppungen und Knöpfchen in Kaffeebraun
“Ironwork Espresso” von Michael Miller: Applikation Blüte, Armaufschläge, Bändchen an der Raffung des tiefen Ausschnittes und komplett das Röckchen (Schnitt Römö von Farbenmix).

Dazu passt unglaublich gut das „sweet nothing“-Geschenk von Tally –  Shetland Triangle in Seide/Kashmir.

Ein Traum!

Es kommt ziemlich unspektakulär daher – ist jedoch toll zu tragen und passt, – kein Zufall! – klasse zum gepunkteten Wickelrock: das ärmellose rosafarbene Jerseyjäckchen mit Zipper, das ich am gemeinsamen Nähtag mit Karin-Froschdesign genäht habe.

*

*

Tja und dann wollte noch eine Dame den türkis-oliv-farbenen Wickelrock mit Inhalt sehen! Das kann ich bieten – aber nicht mit mir drin, sondern mit meiner lieben Freundin M., der dieser Rock nun gehört:

Hier noch mal in ganzer Pracht:

*

… Nun geht es wieder weiter mit japanischen Täschchen, denn es trudeln weitere Bestellungen ein …

*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.