seelenruhig

Sommerjerseykleid im Frühling

| 21 Kommentare

Ein Designerjerseystoff in Schwarz mit einer schönen Schildkröte, die in Samt aufgebracht ist.

Ich habe aus diesem einen Rapport ein Sommerkleid herausgekitzelt – kein Fitzel ist übrig davon.

kleid_schildkroete_01

 

Der Schnitt stammt aus einer alten Burda (11/2008) und ich mag ihn sehr. Die Ärmel sind so schön geschnitten und es sitzt klasse.

 

schildkroetenkleid_01

 

Es ist noch zu kalt für den Moment, aber mit dem gestrickten Jäckchen von 2012 (hier schon gezeigt) und den Schuhen in nude kann man es doch schon tragen. Ich freue mich aber auf Sommerwärme und aufs Kleid ohne Jacke und Strümpfe und mit offenen Schuhen!

 

schildkroetenkleid_02

 

Die aus Südafrika mitgebrachten Muscheln hat Upcycel-Carolin (blogroll) für mich zu schönem Erinnerschmuck verarbeitet.

Ring, Kettenanhänger und Ohrringe. Ich bin ganz glücklich damit. (solltet Ihr solche Fundstücke haben, ist Carolin sicher die richtige Adresse!)

 

schildkroetenkleid_03

 

Im November war ich das letzte Mal beim beim Me-Made-Mittwochstreff. Höchste Zeit, dass hier im seelenruhig Blog mal wieder mehr Genähtes zu sehen ist, oder?

Im Organisationsteam des MMM (klick) hat sich mittlerweile einiges verändert. Danke an alle Mitwirkenden, die sich dort engagieren!

 

(Riesenschildkröte: Two Oceans Museum Cape Town)

 

 

21 Kommentare

  1. Pingback: ein Leinenkleid – und zwei Tage Auszeit in einem verwunschenen Tal im Schwarzwald |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.