Südtiroler Buchweizentorte

suedtirol_01.jpg

Bei einer wunderschönen Wanderung vor einigen Jahren (in der Nähe des Ritten) landeten wir auf einer Alm und kehrten dort ein.
Die Buchweizentorte, die sie dort servierten war so dermaßen fein, dass wir uns das Rezept geben ließen.
Sie schmeckt himmlisch, nussig, fruchtig, ist saftig und ist – für mich als nicht ganz so begnadete Bäckerin sehr wichtig – einfach in der Herstellung. Inzwischen habe ich auch schön öfter Leute mit diesem Kuchen erfreut, die kein Weizenmehl essen dürfen und froh waren, auf der Kuchentheke (z.B. Sommerfest im Hospiz) dennoch einen Kuchen zu finden, der für sie erlaubt ist.

Buchweizentorte

200g Butter mit 100 g Zucker und 6 Eigelb schaumig rühren

200g Buchweizen gemahlen dazugeben und rühren (evtl. etwas Backpulver beigeben)

200g grob gemahlene Haselnüsse untermengen

100g Zucker mit 6 Eiklar zu Schnee schlagen und mit 2 – 3 geraspelten Äpfeln vorsichtig unterheben.

Ca 50 Minuten bei 175°C backen.

suedtirol_02.jpg

Apropos: Am Sonntag, den 18. März gibt es in der Lindauer Inselhalle einen tollen Diavortag über Südtirol zu dem ich Euch herzlich einladen möchte!! Es lohnt sich bestimmt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.