seelenruhig

Wie wickelt man einen Sari ? Kleiner Kurs.

Neulich stand ich da und wollte wickeln … und wusste nicht mehr richtig wie es geht! Deshalb habe ich nun aus meinem alten Blog untenstehenden Beitrag von 2006 herauskopiert und ihn hier heute eingestellt. Nun kann ich wieder step by step nachsehen wie es geht. Vielleicht interessiert es Euch ja auch, wie ein Sari gewickelt wird? Lasst es Euch von Sukumar zeigen!

****

Am Wochenende hatten wir lieben Besuch von einem indischen Freund. Zum Glück war uns am Freitagabend zum Begrüßungstrunk und am Samstag den ganzen Tag das Wetter hold und wir konnten den Tag bereits mit einem Gartenfrühstück beginnen.

Anschließend waren wir unterwegs um zahlreiche Zutaten für das indische Essen zu besorgen, das wir gemeinsam gekocht haben. Es duftete nach 1001em Gewürz durch das Haus. Wundervoll! Noch wundervoller hat es abends dann natürlich geschmeckt!
Ich habe brav nebenher alles aufgeschrieben um das leckere Essen nachkochen zu können. (Kommt sicher mal als gesonderter Beitrag hier in seelenruhig)

Da ich vor ein paar Wochen von Ute einen traumhaften Seiden-Sari geschenkt bekommen habe, habe ich Sukumars indisches Knowhow gleich genutzt um mir beibringen zu lassen, wie man einen Sari korrekt um sich wickelt.

Also erst mal muss man drunter einen Unterrock und eine Bluse tragen. Erste Schwierigkeit für mich, da ich weder einen Unterrock noch die passende Bluse besitze.

Aber am Ende des Saris ist ein großes unifarbenes Teil – daraus muss ich mir, laut Erklärung von Sukumar, die Bluse nähen. Gut, das ist ein wertvoller Tipp – werde ich machen!

So geht es also mit dem Wickeln los: Der Unterrock wurde von mir provisorisch durch eine Gymnastikhose ersetzt: wichtig ist nämlich dabei, dass die obere Kante des Saris immer in den Bund des Unterrocks gesteckt wird – man also was hat, um den Stoff zu befestigen!
Man prüft dabei, dass die untere Länge stimmt.

Dann wird weiter um die Taille gewickelt und immer schön der Stoff reingesteckt.

Hat man genug gewickelt, nimmt man ein langes Stück und faltet es ziehharmonika-artig zusammen um es danach ebenfalls in den Bund zu stecken.

So muss der Faltenwurf aussehen!

Danach noch eine Runde und dann legt man sich den Stoff um die Schulter.

So sieht die Sache aus, wenn man fertig ist! Das Tolle daran: es hält wirklich!!!
Schöner sieht es dann sicher aus, wenn ich die passende Bluse darunter trage.

Verheiratete Frauen legen sich noch Stoff wie einen Schleier über den Kopf und haben natürlich einen roten Punkt auf der Stirn (da kann ich leider nur improvisieren)

*

Ich sehe gerade, dass es am Sonntag genau 1 Jahr her ist, dass ich „seelenruhig“ auf die neue Domain umgezogen habe. Was sich hier innerhalb eines Jahres an Besuchern getan hat,  haut mich wirklich um!

Danke an Euch lieben Besucher die Ihr hier lest und kommentiert! Es ist mir eine Ehre!!

Kommentare sind geschlossen.