seelenruhig

Pfingstrosenschnee

| 1 Kommentar

Von dichten Gesprächen an unserem schönen Wochenende in der Schweiz habe ich gesprochen … wie könnte das anders sein, wenn ein Dichter mit von der Partie ist?? Annemaries Herzkönig, Hermann Josef, vielen sicherlich durch die Wortgarage bekannt, ist dem Wort verfallen.

Das Gedicht Pfingstrosenschnee, entstanden am Wochenende kann man bei ihm und auch bei Annemarie in Wort (und Bild) entdecken. Dieses Gedicht fasst wunderbar unsere gemeinsame Zeit zu viert zusammen.

Mein Beitrag ist dieses Foto, das ich nun mal „Vor dem Pfingsrosenschnee“ nennen werde :

.

.

Pfingstrosenschnee

unsere schritte
blieben im ausgetrockneten fluss

wir trugen zeitlose
steine an land

uferlos verzweigten
die flüsse aus worten und worten

im stillen zimmer
fiel unerhört pfingstrosenschnee

© Hermann Josef Schmitz

.

.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.