1. Nähtreff am Bodensee – Die Zeit ist reif

Einige meiner Leserinnen wissen es ja: ich wünschte mir seit langem einen privaten Nähtreff in meiner Umgebung.
Mein Aufruf im April in der Kontaktbörse der Hobbyschneiderin wurde erhört! Nach einigem Hin und Her und einem sehr netten Kennenlerntreff in einem Café in Meersburg im August war es Ende September endlich soweit!

Sieben Frauen aus verschiedenen Ecken des deutschen Bodenseeufers trafen sich in Lindau! Heimspiel also für mich und ich freute mich sehr, die sechs nähsüchtigen Damen mit einem Kir Royal zum allerersten Nähtreff begrüßen zu dürfen.

Das Hobby bringt es mit sich, dass man schwer beladen ist … diverse Maschinen, Bügelbrett, Bügeleisen, Zubehör ….

Es war ein sehr netter Tag, bei dem viele Pläne ausgebrütet wurden, Ideen in den Raum gestellt, Tipps und Tricks weitergegeben wurden – einfach nur schön!

Hier ein kleines Fotospuzzle der Nähprojekte, die gerade unter der Nadel glühten:

  • Fleecejacke für die Schwiegermutter – zweifarbig und mit verdeckt eingenähtem Reißverschluß (oben links)
  • ein großes Kissen (oben rechts)
  • eine Walkjacke (bei der uns versprochen wurde, dass sie beim nächsten Treff getragen wird!) (Mitte links)
  • ein Japantäschchen (Mitte rechts)
  • Dessous unten links und rechts

Hier mein Nähwerk:

Ein Rock nach einem Schnitt von Burdastyle „Judy“. Es ist ein Rock, den eine Blogfreundin gerne von mir genäht haben würde (ein Tausch von dem ich dann berichten werde!) und ich wollte nun zur Vorsicht (da stecken nämlich einige knifflige Details und viel Arbeit drin)  für mich ein Pilotprojekt nähen. Es sollte nämlich ein Rock nach dieser Variante, namens Lacey Judy werden.

Mein Stoff ist eine tolle Cool-Wool Qualität in Schwarz mit leichtem Stretchanteil. Spitze wie auf dem Wunschrock appliziert, konnte ich nicht finden – aber eine tolle schwarze Viskosespitze. Die jedoch erwies sich als zu glatt und zu rutschig um auf dem Faltenteil aufgebracht zu werden.
Wir beugten uns beim Nähtreff gemeinsam darüber, schauten, überlegten, befühlten, bügelten… und kamen zu dem Schluss, dass die Spitze auf der oberen Bundpasse auch ganz toll zur Geltung kommen würde – und so ist es auch. Ich finde, es sieht klasse aus und ich freue mich über die – immer wieder gute – Lösung nach dem Motto  „Weniger ist Mehr“! Das Faltenteil nähe ich übrigens nur auf die Vorderseite, nicht wie angegeben auch auf die Rückseite des Rockes.

Fertig bin ich dort nicht geworden – aber inzwischen hier zu Hause und nun fehlt nur noch die Gelegenheit, ihn mal zu fotografieren!

Der 1. Nähtreff war ein voller Erfolg und wir werden uns am 1. November wieder treffen.

Es soll eine offene Gruppe werden, zu der man gerne dazustoßen darf oder mal auf Besuch kommen. Wir werden für uns eine eigene Seite mit Forum einrichten (ja! wir haben super Informatikerinnen unter uns!) und bald gibt es mehr News und Infos zum Nähtreff am Bodensee.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.