seelenruhig

Was tut sich in Sachen Nähen?

| 8 Kommentare

Während ich überlege, welchen Rock ich nähen soll ….

z.B. diesen hier aus der spanischen Patrones,
rock_01.jpg

der mir gefällt, weil er einen originellen Schnitt hat
rock_02.jpg

er fällt toll, weil die Rockbahn quer zugeschnitten wird…
rock_03.jpg

… oder dieser wunderschöne Rock aus der holländischen Knip,
rock_04.jpg

bei dem mir die Zusammenstellung der Stoffe super gut gefällt. Ich finde es lässig, wie oben aus dem gleichen Stoff wie die untere Borte, nochmals eine Schleife durchgezogen wird…
rock_05.jpg

… also, während ich Nähhefte durchforste und überlege, rattert die Nähmaschine.
Eher für die kältere Jahreshälfte gedacht ist die Manteljacke, die ich mir mache. Antje dachte ja, ich müsste den Longjacken-Nähkoller kriegen, aber das stimmt nicht.

Der gleiche Dolce & Gabbana-Schnitt, den ich für die beiden japanisch inspirierten Longjacken genommen habe, hält nun nochmals her und ich bin fasziniert, wie unterschiedlich ein und derselbe Schnitt doch wirken kann. Diesmal nicht mit abgerundetem Kragen, sondern mit Stehkragen.

Ich verarbeite einen edlen Coupon in schwarzer Kashmir-Schurwoll-Qualität, dazu eine Schurwolle-Leinen-Mischung in „Salz-Pfeffer“ und eine Schurwolle-Leinen-Mischung in schwarz.

Der Stehkragen und die Ärmel wurden verziert mit dieser Borte, die ich von der Farbgebung und der üppigen Verzierung mit Rocailles, Perlen und Pailetten hinreißend finde.
borte.jpg

Ausserdem kommt noch eine Posamentenborte zum Einsatz, die ich im Spanienurlaub in Guadix in dieser typischen, kleinen Merceria gefunden habe:

Miniklein, vollgestopft in jedem Winkel und bis unter die Decke

merceria_02.jpg

auch das Marienbildchen darf nicht fehlen …
merceria_01.jpg
findet man als Hobbyschneiderin hier wahre Schätze zu unglaublich günstigen Preisen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.