seelenruhig

Ein Tag in Konstanz

| 3 Kommentare

Den gestrigen Samstag nutzten wir für einen schönen Ausflug an den westlichen Bodensee – nach Konstanz.
Wir nahmen nicht die Fähre, sondern fuhren außenherum über den Bodanrück, durch kleine Dörfchen, die ich noch so schön beschaulich finde und eine wunderschöne Landschaft, mit Sonnenblumen- und Weizenfeldern, unterbrochen von schattigen Waldgebieten.

Konstanz ist eine tolle Stadt, in der ich immer wieder mal gerne unterwegs bin.

konstanz_011.jpg
Blick auf das Münster. Wie schön, es einmal ohne Gerüst zu sehen!

Wir ließen uns den lieben langen Tag treiben, genossen die Stadt und kauften ein paar schöne Sachen zusammen ein.

Hey, schau, das ist es ja, das Restaurant-Weinstube zum Elefanten!

konstanz_041.jpg

Meine Mutter ist in Konstanz geboren und sie hat in diesem Haus ihr erstes Lebensjahr verbracht.

konstanz_021.jpg

Ihre Großeltern und Eltern (also meine Urgroßeltern und Großeltern) hatten dieses Restaurant gepachtet und bewirtschafteten es als Familienbetrieb.

konstanz_031.jpg

Erinnerungen… als ich vor ca. 20 Jahren mal mit meiner Mutter in Konstanz war und wir dort gemeinsam zu Mittag gegessen haben.
Gestern entschieden wir uns für St. Johann, denn da kann man so schön unter Bäumen im Hof sitzen und genossen dort ein leckeres Mahl.

Noch ein wenig weiter bummeln, am See entlang und dort noch ein Cappuchino, bevor es wieder nach Hause geht.
Ein wunderschöner Tag en amoureux! Danke für die tolle Begleitung!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.