seelenruhig

Blumen – nicht nur für Schneiderinnen

| 10 Kommentare

Es gibt so Tage, da muss man sich was Gutes tun. Zum Beispiel spontan in einen Blumenladen gehen…. rumbummeln, und ein paar davon mitnehmen. Gestern war solch ein Tag und mitgenommen habe ich eine schön-bizarre Blume namens Nadelkissen!

Zusammen mit metallblauen Beeren und ein wenig Efeu ist das eine tolle Herbstdeko.

Un dann noch … man mag mich altmodisch nennen, – ein paar rote Nelken. Sie sind ja schon lange out, aber ich liebe sie!

Am 25. April 1974 wurden den portugiesischen Soldaten bei ihrem Aufstand gegen die Diktatur rote Nelken in die Gewehrläufe gesteckt. Daran muss ich immer denken, wenn ich sie sehe. Sind sie nicht wundervoll von der Natur ausgedacht?

*

An solchen Tagen ist es toll, sich mit einem geschäumten Milchkaffee aufs Sofa zu setzen und im neuen Vossberg-Katalog zu blättern. Ach je! Ich finde IMMER was… Hier kann man auch reinschauen.

*

Was macht noch Laune? Klar, ein bisschen durch Eure tollen Blogs zu surfen,  neue zu entdecken, sich inspirieren zu lassen und zu staunen, was es doch für superschöne Sachen gibt! Ist dieses Kleid, genäht aus einem flippigen Gardinenstoff und komplett gefüttert, nicht eines, das man, das weiß man seit man es gesehen hat, schon immer haben wollte ???

*

Nun schiebe ich noch das Rote-Nelken-Lied von Georges Moustaki „Portugal“ hinterher. Wer mag’s hören? Einnerung an die Jugend…

*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.