seelenruhig

Buchhülle

| 9 Kommentare

Ein ganz besonderes Überraschungsgeschenk habe ich von Sonnenschein im März zum Geburtstag bekommen! Sie hatte es in ihrem Blog gezeigt – genäht während eines ihrer Nähkränzchen, um die ich sie glühend beneide, denn so etwas gibt es hier (zumindest meines Wissens – wenn ja, wer lädt mich endlich dazu ein??) nicht.

Sie schrieb:
Genäht habe ich die Buchhülle aus einem sehr gut abgelagertem Stoff, wohlbehütet und immer auf einen ganz besonderen Einsatz wartend. Es ist ein Designercoupon den ich mal bei Frau Tersch ergattert habe. Abgesetzt mit einem schwarzen Baumwollstoff und gefüttert mit grauem Taftsatin. Lesebändchen dann aus rotem Tüll und fast fertig….

… nur noch  ein bißchen mit Perlen oder so besticken. Mal sehen, was mir das so einfällt. Ich finde diese Buchhüllen einfach zu schön um einfache Taschenbücher zu veredeln.

Das Buch das darin war (Julia Franck – Die Mittagsfrau) sehr interessant zu lesen – sehr bedrückend allerdings auch. Ich habe zum Perlentaucher verlinkt, weil dort einige Rezensionen zu finden sind.

Nun muss ich gestehen, dass ich die schöne Hülle zum Schutz vor Verschmutzung entfernt habe beim Lesen. Das ist ja sicher nicht im Sinne der Erfinderin. Nun brauche ich also eine Schutzhülle für die Bücherhülle….. ne ne….. ich muss das einfach lernen, dass ich dieses edle Teil auch wirklich benutze und damit meinen Taschenbücher-Lesealltag ungemein verschönere! Ein tolles Geschenk, das mich riesig gefreut hat und der Stoff hat wohl irgendwie auf mich gewartet – er passt sogar zeitlich sehr gut zum historischen Roman! Absicht??

Da ich mich so gefreut habe,denke ich mir, dass diese Anregung hier vielleicht einigen Lust aufs Nachnähen und Verschenken macht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.