Das größte Geschenk

Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, 
gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. 
Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, 
den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. 
Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt.

Virginia Satir, 1916-1988,  amerikanische Psychotherapeutin sowie eine der bedeutendsten Familientherapeutinnen 

 

Foto von Stefan: Sonnenuntergang in Nonnenhorn – extremes Niedrigwasser wie schon den ganzen Sommer über. Man sieht es gut am Nonnenstein der aus dem Wasser ragt!

Dieser Beitrag wurde unter Gutes für Körper und Seele, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Das größte Geschenk

  1. mona lisa sagt:

    Die dann entstehende Resonanz ist heilsam – für beide.
    Dir einen guten Start in den Morgen.

  2. Quer sagt:

    Die Worte sind genau so schön, klar und überzeugend wie das fantastische Bild von Stefan.
    Mit herzlichem Morgengruss,
    Brigitte

    P.S. Danke auch für den Link auf die zankenden Möwen. 🙂

  3. sylvia sagt:

    ja. da ist nichts hinzuzufügen. nur danke für den text und das sonnensanfte foto!
    lieber gruß
    sylvia

  4. Dagmar sagt:

    Wunderbar – beides: das Foto und die wahren Worte.
    Wenn man die Wirkung dieses Geschenks erkannt hat , vermehren sich die Glücksmomente.

    Liebe Grüße zu euch an den See
    Dagmar

  5. rena sagt:

    *Jeder Augenblick hat seine besondere Botschaft*

    Das wunderschöne Bild von Stefan – und das „Geschenk“

    Liebe Grüße an den Bodensee – in Vorbereitung zum Erntedank in Urdenbach *rena*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.