Der Purzelbaum

Ein Purzelbaum trat vor mich hin
und sagte: „Du nur siehst mich
und weißt, was für ein Baum ich bin:
Ich schieße nicht, man schießt mich.

Und trag‘ ich Frucht? Ich glaube kaum;
auch bin ich nicht verwurzelt.
Ich bin nur noch ein Purzeltraum,
sobald ich hingepurzelt.“

Jenun, so sprach ich, bester Schatz,
du bist doch klug und siehst uns;-
nun, auch für uns besteht der Satz:
wir schießen nicht, es schießt uns.

Auch Wurzeln treibt man nicht so bald,
und Früchte nun erst recht nicht.
Geh heim in deinen Purzelwald,
und lästre dein Geschlecht nicht.

Christian Morgenstern

baum.jpg

Seit gestern abend wieder im Lande. Der Tapetenwechsel hat sehr gut getan. Ich bedanke mich erst einmal hier herzlichst für all die lieben Geburtstagswünsche, Osterwünsche, Mails, Karten, netten Kommentare hier, ja, sogar Päckchen, die mich bei der Rückkehr empfangen haben! Ich melde mich bei Euch noch einzeln – ganz in Ruhe, so wie es Eure lieben Grüße auch verdienen!! Allen, die noch Ferien genießen dürfen, wünsche ich eine glückliche, entspannte Woche, und denjenigen, die der Pflicht nicht ausweichen können, wünsche ich… auch eine glückliche, entspannte Woche!

Seid alle, nah und fern, von Herzen umarmt von Ellen – seelenruhig

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.