Die Königin der Feen

… oder wie die Geige zu den Menschen kam …

Vorgeschichte: Der heimelige kleine Weihnachtsmarkt im Dezember lockte mich und ganz allein spazierte ich seelenruhig durch die Stände, auf denen ausschließlich Selbstgemachtes verkauft wurde. Ein Stand faszinierte mich besonders – traumhafte Wesen schwebten dort durch die Lüfte; eins schöner als das andere. Ganz hinten, etwas versteckt, weil Leute davor standen, sah ich sie…„bist du es wirklich?“ staunte ich, “ ja, ich habe auf dich gewartet – ich wußte, du würdest mich finden…“, sagte Matuya, die Königin der Feen und begleitete mich nach Hause.

fee_01.jpg

Matuya, die Königin der Feen ist verantwortlich dafür, dass die Geige zu uns Menschen kam.

Es trug sich also zu…

fe_02.jpg

Dieses Märchen ist all denen gewidmet, die schöne Geigenmusik lieben, ob klassisch oder als „folklore imaginaire“ … und ganz besonders Cécile und ihrem Mann Johannes, der in Bern als Geigen- und Saiteninstrumentenbauer arbeitet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.