seelenruhig

duftende Rosenblüten – Vorbereitung für ein Potpourri

| 4 Kommentare

Die Rosen blühen nun, in der zweiten Blütezeit, wieder wunderschön. Ich habe bei mir im Garten ein paar besonders fein duftende Sorten.

Ich sammle schon den ganzen Sommer über die Blütenblätter und trockne sie. Auch andere Dinge, wie minikleine Zapfen oder geeignete Gräser werden aufgesammelt, getrocknet, gelagert und warten darauf, dass ich aus ihnen ein wohlduftendes Potpourri mache.

blutenblaetter_01.jpg

Potpourris sind Mischungen aus Blüten, Blättern oder Samenständen, die in eine schöne Schale gelegt ihren Duft verströmen.

Berühmt sind die Porpourrimischungen der Engländer, die daraus eine richtige Kultur gemacht haben. Potpourrischalen fand man in jedem Cottage, und jede Hausfrau hatte ihre eigenen Rezepte. In Geschäften, die auf englische Ware spezialisiert sind, kann man immer auch Potpourrimischungen aller Art kaufen. Ich möchte es selbst machen und lege Wert darauf, keine künstlichen Aromen zu benutzen. Bald gibt es hier mehr darüber zu lesen.

blutenblaetter_02.jpg
…und hier kann man seine Nase nochmals tief hineinstecken und den betörenden, einzigartigen Duft der Blüten genießen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.