Ein neuer Baumwollpullover – und der Me Made May 2021

Gestern hat es sich ergeben, dass alles da war… Sonne, der Fotograf, Ruhe und Gelassenheit und… zufällig ein neues Kleidungsstück an mir, das man hier doch zeigen könnte:

Pullover aus Baumwollstrick in einem warmen Sandton. Eingefasst mit Leo-Einfassgummi.

Alles denkbar einfach. Wegen des Strick auf geliebte Raglanschnitte verzichtet – ich glaube, es sieht mit „normal“ eingesetzten Ärmeln besser aus. 

Dazu trage ich ein feines Kaschmirtuch, das mir in der Sonne dann aber zu warm wurde.

Alles Stoffe und Kurzwaren sind aus der Stoff Scheune.

Ich trage in den letzten Wochen sehr viel solcher einfacher Pullover und Sweatshirts – alle selbst genäht – gerne mit tollem Gummi oder Einfassband geschmückt.  Nichts Spektakuläres und nichts zum Zeigen nach dem Motto  „seht mal, wie toll ich nähen kann“.

Ich habe meinen Kleiderschrank durchgesehen, wie ich es immer zum Saisonwechsel mache. Dabei kam mir die Idee, doch endlich mal beim Me Made May (klick) mitzumachen.

Zoe initiiert diese Challenge schon seit einigen Jahren  (wer mehr über sie erfahren möchte kann sich hier zum Interview klicken

Ich nähe seit so vielen Jahren einen Großteil meiner Kleidung selbst und trage so gut wie täglich Selbstgenähtes.  Mein Ansinnen und Ziel im Mai ist es, wirklich mal den Schrank mehr ranzunehmen – viel mehr durchzumischen, auszuprobieren, zu mixen, und überhaupt zu tragen! Denn es geht mir so wie den meisten: ich trage meine schönen Kleidungsstücke einfach viel zu selten.

Ich weiß noch nicht, wie ich mich organisieren werde, was die Fotos angeht. Jeden Tag den Fotografen zu bemühen… ich weiß nicht, ob das durchführbar ist. Ich glaube auch nicht, dass ich es schaffe, täglich das Outfit zu zeigen – einen Instagram-Account habe ich seit langem, hänge aber sehr viel mehr an der nicht so oberflächlichen, schnelllebigen Struktur des Blogs. Wahrscheinlich werde ich die gewählten Outfits wöchentlich zusammenstellen.

Von vielen meiner Kundinnen höre ich: ich habe solche Lust, mich öfter schön anzuziehen. Das hat natürlich auch mit der Coronasituation zu tun. Aber Gelegenheiten kann man auch schaffen. (Küstensocke hat es im Abendkleid gezeigt – damit war sie im Supermarkt! und hat den Auftritt unter dem Titel „ich will Glamour“ veröffentlicht klick) 

Also: schaffen wir die Gelegenheiten für schöne Kleidung! Und wenn es Alltag sein soll…. da haben wir ja auch genug dafür im Schrank! Für mich bedeutet diese Aktion bewusste „Self Care“ und größere Wertschätzung gegenüber meinen mit Liebe genähten Kleidungsstücken.

In diesem Sinne „verpflichte“ ich mich:
‚I, seelenruhig,pledge to wear only handmade garments in unique combinations as much as possible throughout May 2021‘

So wie die Aktion 12 von 12 ist der Me Made May auch wieder ein Selbstexperiment für mich. Ich bin gespannt!

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben, Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Ein neuer Baumwollpullover – und der Me Made May 2021

  1. Brigitte R. sagt:

    Liebe Ellen,
    gut schaust du aus!!! Du weisst, ich liiiiebe Leo und dein Outfit ist voll meins.
    Ich selbst probiere seit vergangenem Jahr auch, möglichst viele Kleidungsstücke miteinander kombinieren zu können. Es klappt nicht immer, da immer mal wieder ein Kleidungsstück aus der Reihe tanzt,sei es wegen Schnitt oder Stoff, aber es wird immer besser.Und auch , dass mich meistens nur die Postbotin im Outfit of the day sieht, schmälert nicht meine Freude, meine selbstgenähte Kleidung in wechselnder Zusammenstellung zu tragen. Die Challenge ist toll, viel Spaß dabei, lass uns teilhaben.
    Herzliche Grüße von hier an dich, deine Lieben und den Bodensee 🙂
    Brigitte

    • seelenruhig sagt:

      Ja ich mag Leo auch … allerdings dosiert…
      Ich versuche eigentlich gar nicht, eine Garderobe zu haben,sie durch und durch zu kombinieren ist (Stichwort Capsule Wardrobe) – das ergibt sich oft schon durch meine Farb-Vorlieben. Ich möchte v.a. die vielen schönen Dinge endlich mal wieder bewusst tragen!
      Deine Postbotin ist sicher täglich neugierig auf dein heutiges Outfit!
      liebe Grüße von Ellen

  2. Mir gefällt dein Outfit richtig gut.
    Es ist auch eine Kunst, einfache Schnitte durch schöne Stoffe und kleine Extras besonders zu machen.
    Herzliche Grüße von Susanne

  3. So ein bisschen Leo ist schon toll. Auf einen schönen Sonnentag warten wir wieder mal, es ist einfach trüb (passend zur Stimmung) und seeehr kalt. MeMadeMay… täglich dabei zu sein ist schier unmöglich.. aber spannend anzuschauen.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Christine

  4. Quer sagt:

    Das ist Farb- und Formenharmonie, wie sie an dir nicht schöner sein könnte!
    Und dein Strahlen trägt eindeutig dazu bei!
    Einen lieben Gruss,
    Brigitte

  5. Dagmar sagt:

    Guten Morgen,
    ein Outfit – wie aus einer Edelboutique ! Alles passt so wunderbar zusammen.
    Der Leo Print ist der Hingucker: im Schal , im eingefassten Saum , in den Schuhen.
    Der gewählte Hintergrund : perfekt.

    Liebe Grüße ~ Dagmar

  6. g.satansbraten sagt:

    Kicher: hast Du wirklich (schon) den einstigen Satz (D)einer Freundin vergessen, welcher da – COVID-Zeit-bedingt – doch sinngemaess ca. hiess „Huuuch, ich weiss gar nicht was ich vor lauter Freude ueber (m)eine Ausgangserlaubnis anziehen soll …“
    Ich glaube, sie ‚durfte‘ die Muell-Tonne, aehem, ‚gassi fahren‘.
    Habe ich gelacht ueber ihren Humor; danke noch heute dafuer !!!

    Also: rinn inde Klamotten; selbst die ‚Besseren/Sonntags-Versionen‘.
    Wir haben wirklich weder Ahnung noch Garantie bzgl. ‚passender Anlaesse‘; schon gar nicht wieVIELE derer uns jeweils (noch) beschieden sind!
    Wenn’s Dich beruhigt: ich habe ‚ganz kuestensockig‘ (sorry; nicht boes gemeint!!!) schon ‚V-C‘ (Vor-COVID/Corona) oefter mal in chicen Abendkleid-Styls im Garten sitzend ‚eingeatmet’/kontempliert, bevor ich mich wieder – umgezogen – ins Arbeitsgetuemmel des eigenen Hauses warf.
    Wenn DAvon (= Arbeitsgetuemmel) mitunter auch einmal ein vorzeitigeres Ende abzusehen war/ist, ‚werfe‘ ich mich manchmal dann schon auch wieder in Umkehr AUS den Arbeitsklamotten IN die – o.g. – ‚Besseren/Sonntags-Versionen‘ bis eben Abendkleid-Style.
    Immerhin haette ich – da nicht berufstaetig – wirklich ausser Einkaufen und nur gelegentliche ‚Anlaesse‘, gar keinen Grund mich ueberhaupt tgl. aus dem Schlafanzug zu schaelen \../ /..\ .
    O.K, zu ‚flimmsig‘ fuer ‚around house AND garden‘ waere mir evtl. gar manche Schlafanzug-Version (auch wenn DIEse dann meinem Mann mitunter NOCH besser gefallen wuerden, als die genannten ‚Besseren /Sonntags …..‘ 😉 😀 )

    • seelenruhig sagt:

      @ statansbraten: Es beunruhigt mich nicht… sagen wir mal so… wenn du dich im Abendkleid in den Gartensetzt um zu atmen! Das ist eine prima Idee!!!
      liebe Grüße von Ellen

  7. Petra sagt:

    Mir gefällt die Kombi mit dem Leo. Es peppt den klassischen Pulli zu einem flotten outfit auf.
    Und wie Dagmar schon sagte, dann noch passenden Schal, Schuhe und Schmuck.
    Wunderschön.
    Wir haben heute leider wieder Nähwetter, kühl, ungemütlich und regnerisch in Nagold.
    Liebe Grüße
    Petra

    • seelenruhig sagt:

      Danke liebe Petra. Du Stilsichere“…. da freut mich das Lob besonders!
      Hier ist das Wetter heute schön sonnig und allmählich wird das auch was mit mehr Wärme. Wird aber auch Zeit! Soll aber leider nicht lange andauern. Der Winter dauert diesmal 1-2 Monate länger!

  8. Theresia sagt:

    Wunderschön! Die Leopardendetails am Pulli sind echt klasse und machen aus dem eher schlichten Basic-Teil etwas ganz Besonderes. Ich habe deinen Post zufällig entdeckt, als ich schauen wollte welchen deutschen Blogger dieses Jahr beim MeMadeMay dabei sind. Ich habe diesen Hashtag letztes Jahr schon verfolgt, habe aber nichts dazu gepostet.

    • seelenruhig sagt:

      Ich bin auch mal gespannt, was ich zum Me Made May so im Netz finde… Aber eigentlich ist es für mich – so wie die Aktion 12von12) vor allem ein interessantes Selbstexperiment. Mal sehen, was für Erkenntnisse ich daraus ziehe. Danke für deinen Melder hier, Theresia! Bis bald Ellen

  9. Ina sagt:

    Du schaust so super aus, wie dDu da mit unspektakulärem Baumwollstrickpulli (den ich richtig toll finde) in der Sonne sitzt. Ich habe aus einme ähnlichen Stoff einen Pulli fürs jüngste tochterkind gemacht und Bündchen angenäht. Deine Version ist noch ein wenig cleverer mit dem Einfassen. Merk ich mir! Und beim MeMadeMai will ich auch unbedingt mal mitmachen. Inzwischen habe ich genug Selbstgenähtes im Schrank und will auch mal paar neue Kombivarinaten probieren – wir sehen uns also dann demnächst öfter 🙂
    Ganz liebe Grüße an Dich und Deinen Foto-Man!

    • seelenruhig sagt:

      Danke Ina – ja ich bin auch erstaunt, wieviel das Einfassgummiband hier bewirkt. Also mit der Gummi-Spielerei bin ich noch nicht fertig. Habe bereits an Shirts und Sweatshirts Gummis anstatt Bündchen genäht und bin begeistert.
      Vielleicht treffen wir uns vor Dresden ja nochmal hier im Netz….. beim Me Made May?

Schreibe einen Kommentar zu seelenruhig Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.