seelenruhig

Monatsticker – Februar

| 5 Kommentare

 

Der dritte, der letzte Wintermonat ist vorbei. Februar – mit F wie Fieber und Frösteln… die erste Monatshälfte waren wir hier im Haus krank. Das Gesundheitsamt bestätigte, dass die Grippewelle inzwischen Lindau und Umgebung voll im Griff hat. Geduld war angesagt -wenn es auch sehr schwer fällt. Ich musste es durch einen Rückfall büßen. Also Wärme, Ruhe, Tee, viele Vitamine und lesen, lesen, lesen….

 

clementinen

 

Februar hieß auch Mitfiebern bei den vielen Prüfungen zum Semesterende meines Studentensohnes … der dann auch noch zu Besuch kam – und sich im „Krankenhaus“ zum Glück nicht angesteckt hat!

 

februar_01

 

Februar 2013 … der Alltag ist anstrengend, wenn man sich nach der Krankheit so klapprig fühlt und ich verbringe freie Zeit am liebsten in Ruhe zu Hause – cocooning…

Auf dem Einkaufszettel steht in diesen eiskalten Monaten auch oft Vogelfutter. Ich liebe es, vom Fenster aus den regen Besuch am Futterplatz zu beobachten.

 

februar_02

 

Februar 2013 : Umzugsmonat! Die Geschäftsstelle der DAV Sektion Lindau, mein Arbeitsplatz seit 11 Jahren, zieht um. Was werde ich vermissen? Den schönen alten Fliesenboden im Gang vielleicht? (Foto oben links) – na ja, höchsten den… Ich freue mich auf schöne, helle, großzügige und warme Räume in der Kemptener Straße! Viele Stunden packen wir und die ehrenamtlichen starken Männer tragen alles hinaus und in die neuen Vereinsräume hinein. Einzig „meinen“ PC … den Rechner wickle ich in eine alte DAV-Decke und transportiere ihn mit Monitor, Beamer und anderen Kostbarkeiten selbst im Auto in das neue Büro. (Foto oben rechts).

Umzug auch privat. Liebe Freunde von uns verabschieden sich von der geliebten Wohnung mit Blick vom Pfänder runter auf den See und rüber auf die Alpen. Wir feiern mit einem Umtrunk in den leeren Räumen den Abschied, aber auch den Neuanfang (Foto links unten) – das jüngste Partymitglied schläft zu später Stunde auf dem Boden (Foto unten rechts)

 

februar_04

 

Der Februar 2013 bringt auch sehr glückliche Ereignisse! Zwei Geburten in gut bekannten Familien und natürlich die Hochzeit unserer sehr lieben, langjährigen Freunde Karin und Konrad!

 

februar_03

 

Trotz Krankheit gibt es auch schöne Ergebnisse des kreativen Schaffens. Im Februar habe ich gehäkelt, gestickt, geknüpft und genäht! Na also!

Das umgeräumte Nähzimmer als Raum für viele neue Projekte… und die vielen lieben Kommentare zum 7. Bloggeburtstag machen Lust aufs Weiterbloggen!

 

Auf in den nächsten Monat!

 

februar_05

 

 

Den Frühlingsmonat März!

 

knopse

 

 

Bücher im Februar:

Richard Flanagan „Goulds Buch der Fische“, – und krankheitsbedingt einen Wälzer und einen Schmöker nach dem anderen – nicht unbedingt die ganz große Literatur, aber Ken Follets „Die Löwen“ fand ich klasse und sehr spannend. So lassen sich Tage im Krankenbett ganz gut rumbringen!

Filme im Februar:

Rosa von Praunheims „Überleben in New York“ – ein Film von 1989 , den wir schon lange auf der Festplatte hatten. Wir haben uns aufgerafft und es nicht bereut!

Margarete von Trottas Film „Hannah Arendt“ – mit der wunderbaren Barbara Sukowa. Hier ein Zeit-Artikel zum Film – das kleine Kino in Tettnang hat uns so gut gefallen und der Film hat uns auch noch danach in längeren Gesprächen über Hannah Arendt, Heidegger und vor allem die komplexe Thematik des „Bösen“ sehr beschäftigt.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.