seelenruhig

Freundesfest

| 10 Kommentare

 

Wenn etwas ganz besonders schön ist, wenn etwas ganz tief berührt, wenn etwas mehr als sonst unter die Haut geht, dann braucht es nichts, mit dem man das Geschehene festhalten muss. Dann ist es tief verwurzelt und man muss keine Sorge haben, dass die Begegnungen, die Umarmungen, die herzwarmen Worte, die Farben und Töne verloren gingen. Man muss sich auch nicht sorgen, dass etwas schöner oder anders wird, es bleibt auf ganz ganz lange Zeit so ganz besonders schön, so tief berührt und fest verwurzelt an der Sonnenwand des Herzens.

© Hermann Josef Schmitz

 

 

Das Wochenende war für uns etwas ganz Besonderes. Wir haben unseren „Doppelrunden“ nun noch mit unseren Freunden nachgefeiert. Es war wunderschön und ist ganz „fest verwurzelt an der Sonnenwand des Herzens“!

 

 

Eine Hütte für uns – viel Gelächter und Blödsinn, ernste und gute Gespräche, Wandern, Essen Trinken, Kuchen und Kaffee genießen, ein bisschen Schlafen auch, Gitarre spielen, zusammen singen und sich übers Feuerwerk im Tal freuen. Leckere Pho Bo Suppe essen, Schnitzel panieren, Kräuter schneiden, Salate richten, Apéros ausschenken, Frühstücke genießen.   … das alles in nächster Nähe zu den 12 Eseln, die gleich nebenan weiden und immer sehr neugierig waren.

 

Und so müde wie dieses Eselkind sind wir am Sonntagabend heimgekehrt!

 

 

Müde – und sehr glücklich!

 

Dank an alle, die gekommen sind und mit uns dieses besondere Wochenende geteilt haben – besonders an diejenigen, die sich den Weg von weiter her nicht nehmen ließen.

 

*

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.