Indische Currys

curry_04.jpg

Zuerst einmal möchte ich mich bei Euch bedanken – so viele, liebe, herzenswarme Kommentare – aber auch sehr viele Mails, die mich sehr gefreut und berührt haben. Sogar ein paar Päckchen mit wunderschönen, selbstgemachten Geschenken kamen hier an – genau zum richtigen Zeitpunkt um Wärme, Trost und Freude hierher zu bringen. (Da kommt noch ein gesonderter Beitrag dazu! Diese schönen Dinge, möchte ich Euch gerne noch zeigen und die Freude daran mit euch teilen)

curry_02.jpg

Begleitend zu Zorras Curry-Event, an dem ich mich nicht beteiligt habe, die Aktion aber toll und spannend finde, steht bei mir hier das wunderschöne Buch „Indische Currys“ von Camellia Panjabi Die 50 besten Originalrezepte aus allen Teilen des Landes. Kaleidoskop Buch.

curry_03.jpg

Es ist ein Geschenk von Freund Sukumar, der es uns bei seinem letzten Besuch mitgebracht hat. Er ist Inder und kocht gerne und stundenlang die leckersten Gerichte, die man sich denken kann. Dieses Buch empfiehlt er besonders. Es ist, neben den schmackhaften Curryrezepten, die gut nachzukochen sind, auch ein wunderschönes Bilderbuch. Die Gerichte sind toll fotografiert und die Ränder sind verziert mit Fotos von prachtvollen Borten und Stoffen. Ein Augenschmaus! Iris hat es wohl „gerochen“ und mich mit der passenden Musik versorgt „Voices of India“. Vielen Dank dafür (und nicht nur dafür) – diese Musik passt nicht nur zum Buch, sondern sie legt sich wie Balsam auf die Seele, macht ruhig und tut mir gut!

curry_01.jpg
Da steht es nun und lädt alle ein, darin zu blättern, Lesezeichen zu setzen, um ein besonders gutes Gericht wiederzufinden, zu erfahren, was die Philospohie der inidschen Küche ausmacht, viel über Kräuter, und Gewürze zu lernen… Lust zu bekommen auf Indische Currys!

lune.jpg

Dieser Mond überraschte mich heute früh beim Aufstehen. Das Foto vermag gar nicht wiederzugeben, wie geheimnisvoll er da hing. Der Erde ganz nahe… voll… orangerot, oder fast curryfarben…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.