Jacke mit viel Gelb!!

Dieser „chanelige“ Stoff aus Italien hat es mir total angetan. Er hat einen guten Griff – ist Leinen mit drin? Möglich. Außerdem ein kleines bisschen Glitzer in den dunkleren Streifen – dezent genug um mir zu gefallen. 

Der Knaller aber ist dieses leuchtende Gelb – man kann diese Jacke kaum mit schlechter Laune tragen!

Entstanden ist sie letztes Wochenende, wo ich bei und mit Freundinnen einen Kurzurlaub verbracht habe. Mit viel fachsimpeln, nähen, essen, trinken, lachen… Oben seht ihr die Jacke im fertigen Zustand. Es wurde in der Gruppe diskutiert, ob noch Knöpfe angenäht werden sollen ober ob sie lieber verschlusslos bleiben soll.

Gestern entschloss ich mich zu der Knopfvariante, die mir hier einfach besser erscheint. Ich habe sie auch gleich eingeweiht,  – wir waren in Lindau im Rahmen des Bodenseefestivals im Stadttheater bei einem tollen Jazzkonzert mit David Helbock und Camille Bertault.

Innenleben: Seide in koralle 

 

Schnitt:  burdastyle 6069 – großzügig verändert

Stoff: Die Stoff Scheune (klick)

Futter : mein Fundus

Knöpfe: ziemlich alte Vinageknöpfe aus meinem Fundus

 

Ich schau mal mit meiner Jacke zum Me Made Mittwoch rüber (klick)

Euch allen einen schönen 1. Maifeiertag.

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Jacke mit viel Gelb!!

  1. 3he fecit sagt:

    Der Stoff ist ja der Hammer (und danke, jetzt bin ich wieder angefixt und mache mich auf die Suche nach einem ähnlichen 😉 ). Die Umsetzung mit diesem Schnitt ist aber auch gut gelungen. Fie Falte am Ärmel gefällt mir, und die Knöpfe sind eine gute Ergänzung. Lindau kenne ich übrigens auch nur in Grau und Trüb 😉 Jedenfalls ein guter Hintergrund für das leuchtende Gelb 🙂
    Liebe Grüße, heike

  2. Sehr cool. Ich finde du hast genau den richtigen Schnitt für den Stoff gefunden. Und der Innenstoff gefällt mir auch sehr gut dazu.
    Lieben Gruß, Melanie

  3. Hanne sagt:

    Toll, deine Jacke! Super Stoff, klasse Schnitt und bestimmt wieder 1 a genäht 🙂Ich wäre im Team knopflos gewesen 😉

    Einen schönen Mai wünscht dir *Hanne* 😘

  4. Siebensachen sagt:

    Seit ich webe, schaue ich Stoffe mit ganz anderen Augen an, so auch diesen. Er könnte handgewebt sein. Toll die Farbkombination; ich hätte zu den Basisfarben wohl nie gelb kombiniert, aber das hat was. Eine sehr schöne Jacke.
    LG
    Siebensachen

  5. mona lisa sagt:

    Schon beim Anblick der Jacke bekommt man/frau gute Laune 😉
    Wie geht es einem erst beim Tragen dieses „Schmuckstückes“.
    Freudige Sonnengrüße aus Speckhorn

  6. Dagmar sagt:

    Sie ist wirklich ein Hingucker oder wie man heute sagen würde: ein Eyecatcher.
    Aber das liegt natürlich auch an Dir.
    Passt einfach wieder perfekt und das Outfit insgesamt ist es auch .
    Herzliche Grüße ~ Dagmar

  7. Petra sagt:

    Liebe Ellen,
    super geworden deine Jacke. Hast du „nur“ Knöpfe angenäht oder auch Knopflöcher genäht? Steht du super, mir gefällt der Stoff auch sehr.
    Genau richtig für die bevorstehenden grauen Tage.
    Liebe Grüße
    Petra

    • g.satansbraten sagt:

      Mein Kopf stellte sich zwar auf ‚Fragezeichen‘ bzgl. Deiner Frage nach ‚Knopfloechern‘ aber es (= das „Nur-Knoepfe“) haette wirklich auch was: naemlich schon zusaetzliches Gewicht um wenigstens (schon?!) eine Seite der/einer Jacke ‚flugunfaehiger‘ bei Wind zu machen ?!

      Pst, bei mir gaeb’s als Knopfloecher eher Schlaufen (aus Kordeln) fuer das verdaechtigt sehr lose Gewebe des huebschen Stoffes.
      Dies vor allem nachdem ich kuerzlich wieder einmal (!!!) alle einsam und aus dem Stoff herausgerissenen ‚Knopfloch-Naeh-Ueberreste‘ eines uuunheimlich kuscheligen, lose gewebten* Kauf-Oberteiles jedes einzeln bis jeweils ca. 2 cm in dessen Umrahmung (= Knopflochleiste) verankerte. Dies nachdem ich erst alle ‚Fransen-Reste‘ ‚pseudo-neu-verwebte‘ (= Handsticken mit Naehgarn) um ueberhaupt ‚Anker-PLATZ‘ f. meine Folge-Arbeit zu bekommen (= knurr, mecker, moser !!!)
      Der Grund der – auch meiner – Liebe f. dieserart mir als ‚katastrophal‘ bekannten Stoffe besteht wohl in deren fast konkurrenzlosen Faehigkeit von beinahe Buegelfreiheit bei oftmals ausschliesslich Naturfaserbestandteil.
      Auch ich liebe deren strafloses (relativ buegelfreies) ‚Knautsch&pack-in-die-Handtasche‘ bei Nichtgebrauch unterwegs; trotzdem ….
      Empfehlenswert und arbeitssparender: derlei Gueter gleich zu Anfang vorsichtshalber behandeln wie oben erklaert. Aufgrund dann (noch!) nicht entstandener losen Faeden ist’s dann wirklich einfacher und viel schneller !

      * Achtung: auch sog. „Brushed“ Kuschel-Stoffe koennen dasselbe Verhalten an den Tag legen!!!

  8. Pia sagt:

    Eine tolle Jacke trägst du, die super zu dir passt. Ich bin mir sicher, dass du viele Komplimente dafür bekommst.
    L G Pia

  9. Susanne sagt:

    Ein wunderschöner Stoff, der mit dem schlichten Jackenschnitt wunderbar zur Geltung kommt. Gefällt mir richtig gut!
    LG von Susanne

  10. quersatzein sagt:

    Wunderbar peppig und ein toller Blickfang, deine neue Jacke.
    Auch das Innenfutter ist ein Hingucker.
    Fast ein bisschen neidisch grüsst dich,
    Brigitte

  11. seelenruhig sagt:

    SO VIELE LIEBE KOMMENTARE!!! WIE SEHR MICH DAS FREUT!!!! TAUSEND DANK DAFÜR!

  12. Brigitte R. sagt:

    Ein tolles Duo 💛💛💛💛💛
    Du schaust mega aus 🫶

    Liebe Grüße
    Brigitte 🙋🏻‍♀️

  13. Heike sagt:

    Wow, die Jacke sieht klasse aus. Toll dazu das Seidenfutter.
    Viel Freude beim tragen.

    LG, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert