Juligarten

juligarten_01

 

Juligarten

Diese sommerleichte Welt
morgens schon kichert sie
zwischen Erbsen und
Blumenkohl schrittweit die
Steinplatten und am Himmel
Milchschaumwölkchen
wie hochgewachsene
Ziersträucher nein
Wasser fehlt nicht etwas
Sonne im Eimer da
steht sie gern auf und
rechnet übern Daumen
wie jung sie noch sei

© Brigitte Fuchs “Es tanzt der Stein” Zürich 2014 – gerne auch immer wieder auf ihrem Blog Quersatzein (klick)

 

juligarten_02

 

(Agapanthus – verteilt auf mittlerweile vier Töpfe – wir zählen jeden Morgen die Blüten, die herausschieben – sind bei 14 angelangt und freuen uns gar sehr!)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Juligarten

  1. ak-ut sagt:

    so wunderschön mit wenigen worten auf den punkt gebracht 🙂
    liebste juligrüße anja

  2. Quer sagt:

    Wie schön du das arrangiert hast, Ellen. Ich freue mich sehr!

    Lieben Sonntagsgruss,
    Brigitte

  3. Rita sagt:

    Immer wenn ich Agapanthus sehe, denke ich an den riesigen Agapanthus meiner
    Eltern. Meine Mutter war auf die vielen vielen blauen Blüten immer ganz stolz.
    Sogar euer Wasserschlauch zaubert bunte Farben im Juligarten.
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart.
    Liebe Grüße
    Rita

Schreibe einen Kommentar zu ak-ut Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.