seelenruhig

Kleine Monatsmeditation August

| 5 Kommentare

Der August ist für mich der letzte Sommermonat. Ein Monat in dem die Natur nochmal so richtig aus dem Vollen schöpft. Wir freuen uns im August noch immer an heißen Hochsommertagen, genießen die Sonne und den warmen Bodensee. Sitzen so oft es noch geht draußen auf der Terrasse – bis uns die Kühle der Nacht ins Haus treibt.

Viele Früchte erreichen die Reife – werden geerntet. Die Williamschrist-Birnenernte hat bereits begonnen. Ein Monat, in den sich für mich immer ein wenig Wehmut mischt. Der Hauch von Abschied ist zu spüren. Die Hopfenstangen sehen am Ende des Monats nach der Ernte ganz kahl aus. Andere Früchte hängen schon schwer und reif an den Bäumen und warten auf ihre Vollendung.

Wir haben das Fest der Sonne und der Sinnlichkeit nochmals intensiv genossen.… werden es im Süden sogar noch verlängern, bevor wir hier den September willkommen heißen.

Mein kleines Rückschau-Augustpuzzle:

obere Reihe vlnr:
reife Pflaumen am Baum. Dieses Jahr der Hit: die orientalische Pflaumenkonfitüre!
Tüftelei am einem Regentag: Download eines japanischen Schnittes, mühseliges Zusammenkleben der vielen, vielen Seiten und Rätselraten: danke an Stefan, ohne den ich es nicht geschafft hätte!
Ampelfarben: Gemüseglück prall. Stefan sorgt für Relish-Nachschub (auf Jahre?)

Mittlere Reihe vlnr:
Spontaner Abstecher ins Gasthaus „Paradies“ am Pfänder zum kleinen Abendessen inkl. Traumsicht auf den See und die Lindauer Insel
Der Hopfen hänft reif an den Stangen
Terrassenabend nach meinem Geschmack

Untere Reihe vlnr:
Gipfelglück auf der Schesaplana mit Stefan und Martha
Fahrradausflug nach Langenargen ins „Wärterhäuschen“, wo es sich so nett sitzen lässt!
Bodensee – immer und immer wieder ein Traum!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.