seelenruhig

Medusa

| 5 Kommentare

*

*

*


Medusa – Detailfoto der Malereien im prachtvollen Wandelgang zu den Quellen in Marienbad

*

*

*

Ja, ich zehre immer noch von der letzten Urlaubswoche im Fichtelgebirge. Einer unserer schönen Ausflüge führte uns hinüber nach Tschechien, ins wunderschöne Marienbad, auf tschechisch Marianske Lazne genannt.

Jugendstil liebe ich über alles und in Marienbad kann man darin schwelgen!

Wir schwelgen auch in alten Erinnerungen – dann vor vielen Jahren haben wir dort einen phänomenalen Wellnessurlaub verbracht.

Marienbad, am Fuße des Kaiserwaldes, verfügt über 40 sprudelnde Quellen, die die Berühmtheit des Kurortes begründen und für ihre Heilkraft berühmt sind.

Man sieht hier viele Menschen in Schnabeltassen aus Porzellan (Sammlerwert – unglaubliche Exemplare…) durch die prachtvollen Wandelgänge (siehe Foto oben) flanieren und das Wasser genüsslich trinken.

Ich weiß nicht – bin ich besonders empfindlich oder heikel – jedenfalls bekomme ich freiwillig keinen Schluck von der Schwefelbrühe runter und halte mich lieber an das sehr gute tschechische Bier, dem ja auch Ehre gebührt, nicht wahr?!

Medusa – und vieles mehr – findet man hieran der Deckenbemalung

*

Momentan bin ich, wenn möglich, viel draußen und genieße den Garten, den badewarmen Bodensee und bald auch für ein paar Tage die Alpen. Nähen ist hintangestellt – das schlechte Wetter kommt eh irgendwann wieder. Nun ist aber SOMMER!!!!!!!!!!!!

Wer dennoch was Genähtes von mir sehen möchte – obendrein gezeigt von einem rassigen Model mit Medusa-Mähne: hier geht’s lang.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.