MMM – Mein Haussmann-Jäckchen

Heute am Me Made Mittwoch reiche ich das Foto nach, das ich mal versprochen hatte. Eines, auf dem ich mein Haussmann-Jäckchen (hier schon gezeigt (klick)) trage.

 

veste_haussmann

 

So wie Januarkleider bei einem der letzten MMM’s , bin auch ich der Meinung, dass Grau einfach toll zum Kombinieren ist! Das Samtjäckchen passt zu so Vielem. Heute mal ganz sportiv mit Jeans  und Top in Mint, dazu Chucks und Modeschmuck in der passenden Farbe.  Passende Accessoires wie Schals, Tücher,  (Mode-)Schmuck,  finde ich oft wichtiger als ein neues Kleidungsstück. Mein petrolfarbener Fellgürtel passt in dieser Saison zu so vielen Sachen!

Das Grau des Jäckchens scheint sich ein bisschen wie ein Chamäleon den Umgebungsfarben anzupassen. Mir scheint, als würde es ein bisschen mint-grünlich leuchten …. (ich sollte es euch mal mit Pink- und Rottönen zeigen)

 

Schauen wir mal, was die anderen Me-Made-Damen heute so tragen. Dank an das Organisationsteam fürs Betreuen der Seite!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu MMM – Mein Haussmann-Jäckchen

  1. Gabi sagt:

    wieder sehr schick, Ellen! Das Jäckchen ist wirklich schön, das wär auch was für mich und meinen ToDo-Stapel 🙂
    liebe Grüsse aus Ulm
    Gabi

  2. immi meyer sagt:

    Die Jacke ist grandios, einzigartig und sie sieht toll aus, so wie du sie hier trägst.
    Deine Überlegung,dass der passende Rest oft wichtiger ist als ein neues Kleidungsstück, finde ich sehr interessant!

    Liebe Grüße
    Immi

  3. Schön siehst du aus in deinem Jäckchen ..
    ich liebe diese Röhrenjeans und du kannst sie wirklich gut tragen !!
    Bis bald .. 😉

  4. Susanne sagt:

    Grau ist wirklich ein guter Kombipartner. Deine tolle Jacke gefällt mir sehr gut zusammen mit Mint. Und ja, gut eingsetzte Accessoires machen ein Outfit interressanter.
    LG Susanne

  5. Wiebke sagt:

    Deine Jacke ist ganz ganz wunderbar. Die Entstehungsgeschichte dazu macht Lust auf einen Bummel durch Paris.
    Ich freue mich, dass du die Vielseitigkeit sogar solch einer ganz besonderen Jacke zeigst- gefällt mir ausgesprochen!
    LG
    Wiebke

  6. Zauberpalme sagt:

    Sehr schickes Jäckchen. Tolle Farbe. GLG

  7. Smila sagt:

    Da hatte ich dich schon richtig vermisst. Tsss. Dein Blog war von meiner Leseliste verschwunden (keine Ahnung warum) und ich habe mich gewundert, dass es so still ist. Und nun sehe ich ein komplett neues Blogoutfit. Schön! 🙂

    Und deine Jacke gefällt mir auch richtig gut.

    Liebe Grüße, Smila

  8. gerlinde sagt:

    Oh la la, ‚Frau Teenager‘ !

    Du solltest doch wissen, dass die Farbwahl einiger Deiner beliebtesten Basis-Farben ein wenig ‚chaemaeleonig‘ sind 😉 !
    Der Schnitt der Jacke, vor allem der ‚Nicht-Abnaeher‘ gefaellt mir seeehr gut.
    Speziell, weil; ich jetzt – mit fortschreitendem Alter = puuuh, wer braucht ihn ausgerechnet JETZT noch – urploetzlich wohl ‚Busen‘ bekomme = tztztz und Augenroll!

  9. Mema sagt:

    Eine schöne kleine Jacke!
    Danke fürs zeigen.
    Freundlicher Gruß Mema

  10. JUDY sagt:

    Das Jäckchen ist ja ganz raffiniert mit den Falten! Sehr schick! Und Grau find ich auch immer passend, liebe ich genau wie Schwarz und Weiß.
    Man braucht nie lange überlegen, was wohl zusammenpasst.

  11. 81gradnord sagt:

    Die Jacke ist großartig! Der Schnitt ist schlicht und hat dennoch eine gewisse Raffinesse. Grau ist für mich in den letzten Jahren auch zum neuen Schwarz geworden. Sieht edel aus und lässt sich wunderbar kombinieren.

    LG
    Steffi

  12. Prinzenrolle sagt:

    Hübsche Jacke! Samt ist ja wirklich eklig zu nähen, aber das Produkt der Mühe gefällt mir sehr. Ich glaube, das Chamäleonhafte kommt vom Material, das je nach Lichteinfall etwas anders changiert – grauer Wollstoff z.B. ist auch gut, aber nicht SOOO gut zu kombinieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.