seelenruhig

Nähfieber

| 8 Kommentare

Der letzte Samstag war reserviert fürs Nähen. Hobby ? Ach was! Leidenschaft!!!!

Seit vielen Wochen war es geplant, dass wir, Karin und ich, einen gemeinsamen Tag in der Offenen Nähwerkstatt im Nähzentrum Kurz in Freudenstadt verbringen würden.

Bereits vorneweg: es war ein voller Erfolg! Hat mir viel Spaß gemacht und ich, die sonst v.a. alleine in meinem Nähzimmerchen vor sich hin werkelt, habe viel Neues gelernt und einige Tipps und Tricks mitgenommen.

Im Feuereifer habe ich das Fotografieren fast vergessen.

Hier seht Ihr Karin bei der Arbeit. Sie, die Viel- und Schnellnäherin ging mit einem fertigen Cordkleid wieder raus!

Und nun zu mir, der Gemächlich-Näherin … Ich hatte mir zwei verschiedene Nähprojekte eingepackt.

Zum Einen wollte ich, weil es gar so lange her war, mal wieder Pattentaschen nähen. Früher habe ich nach der tollen Schritt-für-Schritt-Anleitung im Brigtte-Buch „Klassiker selber nähen“ mal eine Pattentasche genäht und nun traute ich mich nicht mehr ran.

Mit Anja Walters Hilfe ging es plötzlich wieder ganz einfach:

Exaktes Anzeichen und Markieren ist sehr wichtig. Vlieseline wird auf die linke Seite gebügelt und ein Stoffstreifen von der rechten Seite aufgenäht (wichtig: mit Stichlänge 1,5 !!!). Dann aufgeschnitten – Fotos wurden in der Aufregung total vergessen!! und dann verstürzt.

So sieht das dann aus. Kleine Fältchen am Rand werden dann durch Bügeln verschwinden.

Man dreht nun die Sache wieder nach links und näht die kleinen Dreickchen in einer kleinen gerundeten Kurve an.

Bügeln – und dann auf der rechten Seite im Nahtschatten – siehe Foto unten – absteppen.


Fertig! Gemeinsam suchten wir ein passendes Futter aus und entschieden uns, dank Dagmar!, für ein tolles italienisches Futter, von dem ich jedoch die linke Seite verarbeiten möchte.
Die fertige Jacke bzw. der fertige, dünne Gehrock wird hier sicher bald vorgestellt werden. Ich habe dieses Projekt dann weggeräumt, denn den Rest kann ich alleine zu Hause.

Dann ging es an meine Soft-Shelljacke. Sie gedieh an diesem Nähtag noch sehr weit! Ich habe großen Spaß am Nähen und mache mit meiner Outdoorkleidung so mancher Tatzenfirma Konkurrenz!! Auch sie wird sicherlich bald hier gezeigt werden.

Danke an Karin für die Organisation dieses tollen Tages. Viele Grüße an Anja Walter, die eine hervorragende Sachkompetenz besitzt und die mit viel Ruhe jede der Teilnehmerinnen berät und unterstützt, und an Dagmar, die ich kennengelernt habe und mit der ich hoffentlich auch noch so manches Näherlebnis haben werde!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.