Orientalische Reistaler

Heute gibt es hier ein leckeres, vegetarisches Gericht – einfach zu machen und allen schmeckt’s! Ich hab es von Ilka aus unserer Nähtreff-Gruppe, die uns immer wieder mit den tollsten Gerichten beim Mitbringbuffet überrascht. Sie nennt es Reis-Bratlinge und ich habe das Rezept schon mehrfach in unterschiedlichster Zutatenmischung gemacht – heute mal orientalisch

Hier das Rezept

200 g Risotto-oder Milchreis – mit Kurkuma gekocht -wird wunderbar gelb!
3 Karotten fein gerieben
1 Lauch in minifeine Stückchen geschnitten
1 kleine Zwiebel oder Lauchzwiebeln – klein geschnitten
1/2 rote Paprika klein geschnitten
1 Ei
Semmelbrösel
Gewürze nach Lust und Laune – hier: orientalische Würzmischung (Sonnentor o.ä.), Kreuzkümmel und frischer Koriander

Den Reis in Salzwasser oder auch Brühe fast weich kochen, darf ruhig noch etwas Biß haben. Er sollte nach dem Kochen pappig sein und deshalb empfiehlt sich Rundkornreis (mit Langkornreis hält die Masse nicht gut zusammen und fällt beim Braten auseinander)

Wenn der Reis ausgekühlt ist, mit Gemüse und Ei vermischen. Soviel Semmelbrösel zugeben, bis die Masse fest genug ist, um Taler mit einem Glas ausstechen zu können.

Sehr feine mediterrane Variante: zum Gemüse (Zucchini, Zwiebel, Karotten, …) noch klein geschnittene Oliven, Thymian, Rosmarin, Knoblauch und Arrabiatagewürz.

Wenn Ihr diesen Post hier lest, bin ich schon weg für ein paar Tage … das Fernweh hat mich so geplagt ;-))

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.