roOm 3 – in der Küche

Dritter Teil der Fotoserie „roOm“ (Idee von Aby)

Küche – hier bin ich gerne – leider hat das Haus keine Wohnküche und es passt kein Tisch mit Eckbank hinein… unser Kompromiss beim Einzug war das Durchbrechen der Wand um eine Verbindung zum Wohnzimmer, das zugleich auch Esszimmer ist, zu schaffen. Mit dem Kopf zur Wand hin den Abwasch machen oder Gemüse putzen, wollte ich auch nicht – deshalb wurde das Spülbecken versetzt und unterm Fenster angebracht – was mit sich führte, dass ein neues Fenster her musste, denn mit dem Wasserhahn wäre sonst kein Fenster öffnen mehr möglich gewesen…Ich bin glücklich hier! Liebe es, mich hier aufzuhalten, Tee oder Kaffee zu kochen, leckere Gerichte zuzubereiten und man hört mich nie klagen, denn ich liebe die Dinge, die man mit den Händen in der Küche tut: Gemüse schälen und klein schneiden, Gewürze mörsern, Topfdeckel hochheben, schnuppern und genüsslich umrühren….

cuisine.jpg

Zum Fotografieren nicht so der Hit – das Licht passt nicht und es ist klein und mit Weitwinkel wollte ich nicht fotografieren.
Von links nach rechts und von oben nach unten:
1.- Pinwand an der Schiebetür mit Zettelchen auf denen liebe Sachen stehen, die aktuellsten Postkarten von lieben Menschen (danke Kathy, danke Cécile …) , der Tanzkalender, die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs, Konzertkarten, Schürze… 2.- meine Lieblingstasse vom Lieblingstöpfer Bruno aus der Provence lechzt nach Café 3.- Blick vom Gang in die Küche 4.- großer Topf aus Burkina Faso, vom Afrikamarkt in St-Paul-Trois-Châteaux – Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln drin 5.- Teeecke mit den liebsten Kannen – ja, eine davon von Bruno… 6.- Omas Klappstuhl – vorletzten Sommer rot gestrichen – steinalt, klapprig – ich liebe ihn! Darauf immer der Korb mit den Sachen, die in den Keller müssen 7.- Omas Klappstuhl als Leiter (nur so kommt man an die Schokoladenvorräte, aber psst) 8.- Blick vom Wohnzimmer rüber in die Küche 9.- Mörser aus Olivenholz und aus Porzellan

hier geht’s zu roOm 1 und zu roOm 2

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.