seelenruhig

Spaziergang in Udine

| 4 Kommentare

 

 

 

 

Immer wieder bin ich ganz verzaubert von der besonderen Atmosphäre in italienischen Städtchen. Ich tauche ein und nehme mir viel Zeit zum Träumen und entspannten Genießen.

 

 

 

Das Friaul stand schon lange auf unserer Wunschliste und was bot sich nach dem Besuch in Klagenfurt wohl besser an, als endlich einen Abstecher in diese Ecke, die nicht sehr touristisch – und daher wunderbar italienisch! – ist.

Herrliche alte Steine an Fassaden, Brunnen und Mauern.

 

 

 

 

Diese warmen Farben

 

 

verbinde ich immer mit Italien!

 

 

 

Wir lustwandeln durch die Arkaden… essen das weltbeste Eis …

 

 

…  vertrödeln die Zeit bei einem Aperol Sprizz (immer noch in) – lümmeln in tollen Rattansesseln und lassen die (mehr oder weniger) schicken Italiener an uns vorbeiflanieren.

Ach ja die Mode! In Italiens Boutiquen sieht man, was angesagt ist. Grau in allen möglichen Schattierungen – gerne kombiniert mit Braun – z.B. einem geflochtenen Gürtel. Khaki, Kitt, Schlamm… all diese Farben trifft man an. Viel Jersey in sehr dünner  Qualität. Viel Unifarbene Teile.

 

 

Es wird Abend und wir finden ein schnuckeliges Restaurant an diesem Platz und essen (unter Anderem ) ein Thunfisch Carpaccio mit Orangenschale von Feinsten!!

Ich habe natürlich gesucht und glaube, dass dieses Rezept die Sache am ehesten trifft!

 

 

Udine! Eine Reise wert!!

Ein Blog ist wirklich eine tolle Sache, um sich all die schönen Momente nochmal ganz bewußt herzuholen – und sie immer wieder neu genießen zu können. Deshalb gibt es noch weitere Folgen unseres Trips.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.