seelenruhig

Tauschgeschäft gefällig?

 

Mein vorletzter Post, in dem ich meine neue Tasche aus dem alten Getreidesack vorstelle … hat mich auf die Idee gebracht, mal wieder ein Tauschgeschäft vorzuschlagen.

Willst du einen alten Sack? (als Tasche versteht sich …)

Hier liegen noch einige alte Säcke  – zum Beispiel wäre da noch die andere Hälfte des Getreidesacks, aus dem meine Tasche entstand – und daneben liegt ein herrlich-schöner, alter Getreide- oder Kartoffelsack, den ich auf dem Dachboden meiner Schwiegermutter entdeckt habe

 

 

hier mal näher:

 

 

Und dann habe ich noch zwei Kaffeesäcke, aus denen auch sehr trendy Taschen entstehen könnten:

 

 

aus Indien

 

 

und aus Brasilien

 

 

So! Nun seid Ihr dran! Macht mir tolle Tauschangebote – Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – überrascht mich!

Ich werde dann den Tausch – vielleicht lachen ja auch mehrere Angebote her ? – auswählen und mich mit derjenigen (oder womöglich demjenigen) per Mail den  Wunschdetails der Tasche annähern. Dinge wie Auswahl des Sackes – des Innenstoffes (Ton in Ton oder kontrastreich bunt?), Farbe der Lederriemen (zum hellgrau-blauen Sack stelle ich mir dunkelblaue Lederriemen superschön vor!) können von euch noch ausgewählt und mitbestimmt werden.

 

Ich bin gespannt und schau mal, was so per Mail an

info ät ellen minus schnell punkt de

hereinkommen wird!

 

(die Kommentarfunktion ist ausnahmsweise ausgeschaltet – schade, gell Gerlinde!!?)

 

 

NACHTRAG

Gerlinde, eifrige Kommentatorin – in Australien lebend, mit einem Mann, der sich ihretwegen wohl oft die Haare rauft … hat es nicht lassen können und hat per Mail auch ein Tauschangebot eingereicht – ich würde mal sagen, außer Konkurrenz …

 

Hallo Ellen,

also, wenn ich ernsthaft auch mitspielen darf bei dem Tauschgeschaeft, dann hier mein Angebot:Versandfaehiges Kangaroo; pflegeleicht und garantierter Benimm im Garten sowie hoffentlich keine Zoll- sowie zukuenftigen Fuetterungsprobleme!!!

Habe mit GoeGa per Tel. ueber Dein Tauschangebot plus meine freche Rueckantwort gesprochen und er hat nach nur ein paar Sekunden zu denken gemeint „hmm, ist machbar – ich helf‘ dir!“

Einziges Problem: die ‚Jagd‘  wird wohl noch 1 – 2 Monate dauern; wuerdest Du moeglicherweise das Risiko eingehen, dass ich mein Versprechen nicht halten kann und den Stoff  erst ab dann weiter bearbeiten/verschenken/verlosen ABER bis dahin ihn mir reservieren?

 Leute, jetzt wird es eng! Denn nun ist ein Känguru als Rasenmäher im Rennen und das ist schon eine tolle Sache! Ich werd’s mir überlegen! 😉

 

*

Kommentare sind geschlossen.