Wochenrückblick auf die Freuden des Lebens!

Was für eine Woche! Was für eine herrliche Jahreszeit! Die Natur explodiert und meine Landschaft hier trägt märchenhaften Frühling. Die Obstblüte ist in voller Pracht und die Kirschbäume, meine Lieblinge, stehen im Hochzeitskleid…

Was für eine Glückseligkeit!

zarte Pfirsichblüte – sie wartet wohl auf den Aquarellisten

farblich passend dazu einer der vielen herrlichen Seidenstoffe aus meiner Stoff Scheune. (klick)Diese Woche schwelgen wir in Seide – am vergangenen Samstag gab es einen Sonderöffnungstag mit Sonderrabatten auf Seide. Es war so schön mit den vielen netten und fröhlichen Kundinnen – Sonne, Blüte, Stoffe, ein Glas Sekt und viele kreative Ideen …

Letzte Woche hatte ich auch Nähvergnügen satt mit lieben Freudinnen – der Nähkoffer oben wurde mir von meiner lieben Schwarzwäldergruppe geschenkt und so präsentiert er sich eingerichtet und ich gehöre jetzt „zum Club“…

Nähtreffen bedeutet auch immer kulinarisches Vergnügen! Bei Astrid wurden wir mit Maki verwöhnt. Es war ein Gedicht! 

Ein überaus feines Vergnügen auch die „Hugo-Erdbeermarmelade“ von Alexandra! Der noch frische Stempel der Butter ist mir immer ein heimlicher Genuss (ebenso wie bei der Seife)

Ein weiterer Glücksmoment: das tränende Herz, das mir meine Freundin Ulli ausgegraben hat, will bei mir bleiben und hat Blüten getrieben (man muss wissen,dass ich es schon oft mit diesem hübschen Pflänzchen probiert habe und nie Glück hatte)

 

und zu guter Letzt: hoch oben auf dem Pfänder. Abendessen mit meinen gebrechlichen Eltern, die es sehr genießen, wieder einmal hier sein zu können, und vor uns der golden glitzernde Bodensee im Abendlicht.

 

Ich wünsche euch allen eine gute Woche mit vielen Glücksmomenten!

Dieser Beitrag wurde unter Gutes für Körper und Seele, Kulinarisch, Liebes Leben, Nähen, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Wochenrückblick auf die Freuden des Lebens!

  1. Rena sagt:

    Vielen Dank, Ellen, für die Ausdrucksform *Glücksmomente* in deinen Bilder – herrlich – auch mein soooo alter Kirschbaum steht in seinem Hochzeitskleid – ich liebe ihn……er ist seit vielen (zig) Jahren mein Begleiter – es ist wie das Schwärmen für das Blau des Himmels und die Stärke der Bäume….das Spiel der Wolken die Wärme und des Lichts….das sind die Augenblicke im Frühling
    Dir auch eine gute Woche und viele schöne Augenblicke
    *rena*

  2. Quer sagt:

    Das ist wirklich eine glückliche Wochenausbeute, an der du uns teilhaben lässt, Ellen.
    Und ich schwelge mit dir in Bildern, Farben, Stoffen, kulinarischen Genüssen und Stimmungen.
    Möge auch deine nächste Woche viel Schönes für dich bereithalten!
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte, die heute im Fricktal die blühenden Bäume bewunderte.

  3. Dagmar sagt:

    Pures Glück, dass ich – in meinem Leben – gerade auch empfinde darf.
    Nähwochenende mit den lieben Freundinnen,
    zuvor Stunden in der Stoffscheune: staunen, fühlen – haben wollen – und dürfen.
    Die explodierende Natur – traumhaft !

    Was geht es uns gut !!!
    Liebe Grüße, Dagmar

  4. Petra sagt:

    Ich kann auch nur sagen, es geht uns soooo gut und deine tollen Bilder beweisen es uns.
    Habt alle eine gute Woche und schöpft Kraft aus dieser tollen Natur, jeden Tag in neuem Kleid.
    Liebe Grüße
    Petra

  5. kaze sagt:

    Ja, die Blüten sind toll, wie sie geradezu expoldiert sind.
    Wie gern würde ich mal in deiner Scheune wühlen!
    Tränende Herzen verbinde ich immer mit Meiner Oma, sie hatte sie immer im Balkonkasten. Jetzt sieht man sei eher selten. Dann hüte sie mal fein!
    Viele Grüße, Karen

  6. sylvia sagt:

    mit einem wort: fülle auf allen ebenen! wie schön! auch unser kirschbaum steht in voller pracht auf dem hof, und jeder blick aus dem küchenfenster macht glücklich.
    herzlich
    Sylvia

  7. Sonja sagt:

    Die so zarte Pfirsichblüte und der Nähkoffer, meine Lieblingsfotos!
    Mir geht das Herz auf!
    Gruß von Sonja

  8. Ilse sagt:

    Zur Zeit kann man nichts als gute Laune haben, so ringsrum von Schönheit umgeben. Und die Wärme… nie mehr Socken anziehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.