seelenruhig

Septemberfarben – Septembergedanken …

| Keine Kommentare

 

 

mangold

 

 

Lebe dein Leben!
Frage nicht, was die Welt braucht!
Frage vielmehr, was dich lebendig macht!
Dann gehe hin und tue es!
Denn was die Welt braucht,
sind Menschen, die lebendig sind!

Carlos Castaneda

 

 

 

Foto:

Eine große Tüte frisches Gemüse, sowie ein Glas Jostabeerenmarmelade legte mir Anja auf ihrem Weg in den Urlaub nach Südtirol vor die Haustüre. Ich habe mich soooooo gefreut als ich nach Hause kam!  So schönen, bunten Mangold habe ich noch nie verkochen dürfen  – schmeckt köstlich! Ein Freude für Augen und Gaumen.

 

Kennengelernt habe ich Mangold vor langer Zeit in Madrid – bei meiner damaligen Schwiegermutter. Sie bereitete „acelgas“  mit Olivenöl, viel Knoblauch und Zitronensaft und etwas Sahne  zu. Serviert wurde es mit Reis.

Diesmal gab es den Mangold zusammen mit Berner Röschti und einem Spiegelei am ersten Tag – am zweiten mit Pasta  -sehr frei nach einem Rezept, das Ende August bei „Liebesbotschaft“ Siehe Blogroll vorgestellt wurde. Beides war sooo fein!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.