12 von 12 im Oktober

12 von 12 im Oktober…. trifft auf einen regnerischen Dienstag.  Es ist erst einmal nichts zu fotografieren. Viel Papier…. ich ordne im Elternhaus einige Leitz aus – und zu Hause geht es so weiter. Nicht sehr spannend.

Im Stofflager richte ich einige Stoffe für morgen her – ich nehme sie mit in die Stoff Scheune.

Diesen Kürbis gibt es bald als Currygericht.

Heute aber ein schnelles Mittagessen – ich fahre zur liebsten Friseurin

Wie immer ist es anregend und lustig bei ihr. Wir updaten uns – bei beiden hat ein Kind geheiratet – bei mir war noch die Trauerfeier meiner Mutter (die auch lange Jahre ihre  Kundin war)

Draußen regnet es

Nur die Blüten im Garten sehen toll aus.

Meine Jacke ist so gut wie fertig. Es  fehlen nur noch die Klemmhülsen aus Metall an den roten Bändeln

Das Futter aus Jersey ist ein Hingucker

Abends Sauna

Dort ziert der kleine Linolschnitt die Temperaturanzeige. Er kommt aus „Kunst aus dem Kasten/Automaten“

Kräutertee

 

und Lektüre. Links das neue „Couch-Blätterbuch“. Wir haben es heute vor einer Woche im Bauhaus-Museum in Dessau gekauft.

Ich verlinke meinen sehr ruhigen Oktobertag zu Caro von „Draußen nur Kännchen“ zur Aktion 12von12 (klick)

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu 12 von 12 im Oktober

  1. Quer sagt:

    Auch die ruhigen Tage sind bei dir gespickt mit viel Schönem und du siehst wie immer so strahlend und voller Freude und Leben aus. Zum Beneiden!
    Einen ganz lieben Gruss,
    Brigitte

  2. Mona Lisa sagt:

    Rot in seinen vielen Nuancen
    zieht sich als Faden durch die Impressionen des gestrigen Tages.
    Gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße

  3. Susanne sagt:

    Gestern scheint es deutschlandweit geregnet zu haben; perfekt, wenn man bei Usselwetter die Möglichkeit hat, den Abend in der Sauna ausklingen zu lassen.
    LG von Susanne

  4. i sagt:

    Liebe Ellen,
    endlich mal wieder auf Deinem Blog unterwegs! War gerade bei Deinen Ahnen schauen – ein sehr berührender Bericht. Und Deine 12 gestern sind auch sehr stimmungsvoll. Toll die Jacke mit dem spektakulären Futter. Was für eine coole Idee. Gut schaust Du aus!
    Ich grüße Dich ganz lieb
    Ina

  5. Hanne sagt:

    Das Futter!!! ☺️ Und nicht nur die Blüten im Garten sehen toll aus. Dein Haarschnitt auch 😉 Liebe Grüße aus dem herbstgrauen Franken 😘

  6. rena sagt:

    ….deine 12tel. Blicke sehehn alle gut aus, auch wenn „graue“ Ordner dazwischen liegen, aber kein Schwerpunkt sind – die Jacke, Ellen, perfekt, und dazu das Innenfutter wirklich ein wahrer Hingucker…..“DU“ auch.
    Habe weiter einen schönen Oktober – hier im Rheinland „wechselgrau“ mit hellen Strahlen *lach*
    liebe Grüße *rena*

    • seelenruhig sagt:

      Ach liebe Rena, die grauen Ordner und so manch anderes „Grau“ stehen schon sehr im Vordergrund… aber ich bemühe mich eben, auch den Blick auf die kleinen, feinen Dinge zu lenken. Das hilft mir immer… herzliche Grüße ins Rheinland von Ellen

  7. Brigitte R. sagt:

    Guten Morgen, liebe Ellen ,
    danke für deine 12 von 12 im Oktober: Du schaffst es, immer wieder Highlights zu setzen, auch wenn es im Drumherum (Wetter) eher trübe ausschaut. Die
    Frisur sitzt 😉 und die Jacke ist der Hammer, du schaust toll aus!!!
    Herzliche Grüße
    Brigitte

    • seelenruhig sagt:

      Danke, liebe Brigitte, wie schon unten im Kommentar geantwortet, ist es manchmal nicht so ganz einfach, sich aus dem „Grau“ empor zu ziehen … aber wir müssen uns immer bemühen, die kleinen, wunderbaren Dinge zu beachten! Ich drücke dich – zweiter Gruß ins Rheinland heute!

  8. Christine sagt:

    … ein schöner 12 von 12 Tag! Gut wenn man alles nach und nach erledigen kann. Das Futter deiner Jacke ist ja spektakulär!!
    Ruhige Herbsttage wünscht
    Christine

  9. KAZE sagt:

    Wie häufig sehr spät zu Besuch, es läuft gerade zu viel. Komme gern zu deinen 12 und verpassees immer wieder selber zu beginnen. Ihr habt auch noch Dessau geschafft! Ja, das Räumen dauert. Wir sind immer noch dabei sozusagen.
    Das Futter der Jacke und sie selbst sieht toll aus, aber Jersey? Nach meiner Erfahrung bleibt man immer hängen, weil es nicht flutscht beim Anziehen. Gibt es rutschigen Jersey?
    Viele Grüße, Karen

    • seelenruhig sagt:

      Ach ob spät oder früh – ich freue mich immer über Besuch. Hier eilt wirklich gar nichts…Jaaa Dessau ist höchst inspirierend. Ich war 1990 sowohl im Spreewald als auch in Dessau – und habe beides mit großer Freude wiederholt.
      Das Räumen ist noch nicht vorbei -aber nicht mehr so schmerzlich wie zu Beginn. Das ist ja auch eine Art Trauerarbeit.
      Ich habe schon einmal Jersey als Futter verwendet. Ich mag das ganz gerne. Es ist nicht so kühl wie ein klassischen (rutschiges) Futter. Der Ärmel ist weit genug geschnitten, dass da nichts bremst und stört.
      Ich schicke viele liebe Grüße zurück, liebe Karen und bis bald!

  10. griselda sagt:

    Das Futter der Jacke ist unglaublich passend- und ich mag im Körperteil auch Jerseyfutter- nur im Ärmelbereich darf das dann etwas rutschiger sein.
    Und Ellen- du hast eine prima Friseurin, das steht dir sehr gut. Hat sich deine Haarfarbe auch verändert?

    • seelenruhig sagt:

      Hallo liebe Martina! Wie schön, dich mal wieder zu lesen! Das freut mich sehr. Danke für das Kompliment. Meine Haarfarbe: es ist viel viel Grau mit drin mittlerweile. Null Farbe – schon seit Jahren – und so komme ich ein bisschen „bunt“ daher – aber es gefällt mir so. liebe Grüße von Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.