Wozu wegfahren ???

Wozu fährt man eigentlich weg?? Zuhause vom weltbesten Ehemann aufs Wundervollste empfangen, mit Champagner, Räucherfisch, Pasta, Ackersalat vom Hofladen,weißen Rosen und einer herrlich blühenden Frühlingslandschaft…..
sweethome

 

tja…. man fährt weg, weil es so schön ist, wieder nach Hause zu kommen …. aber auch, weil man spannende Sachen kennenlernt,

 

kappadokien_01

zum Beispiel die faszinierende Mondlandschaft Kappadokiens,

kappadokien_02

 

deren einzigartige Felsformationen einen wirklich staunen lassen! Tuffstein, von Wasser, Wind und Wetter und vom Zahn der Zeit bearbeitet, hat sich zu den

 

kappadokien_03

verrücktesten Formen entwickelt. Assoziationen kann man hier freien Lauf lassen!

Diese Gegend um Göreme wurde 1985 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zu Recht, wie ich finde. Unterirdische Felsenwohnungen, Felsenkirchen mit kostbaren Fresken kann man ebenso sehen, wie diese Kuriosität:

kappadokien_04

 

Hier drin ist die Polizeistation untergebracht!

Man fährt aber auch weg von zu Hause, um eine tolle Schifffahrt auf dem Manavgat bis hin zur Mündung ins Mittelmeer zu erleben

 

manavgat

und, um dort angekommen, am Strand spazieren zu gehen und, wie hier meine Mutter, auf einem Steg zu relaxen, während man auf die gegrillte Forelle wartet…

manavgat_01

Ebenso lernt man die Zeremonie der Derwische und ihren meditativen Tanz kennen

derwisch

Nicht zu vergessen die schöne Flora – die natürlich dann weniger in Kappadokien, sondern an der Mittelmeerküste.

flora_01

Blühende Judasbäume,

 

flora_03

Mandelblüte,

 

flora_04

 

herrliche Mimosen,

 

flora_02

Zitrusfrüchte und vieles mehr erfreuen das Auge!!

 

Die Palmen lasse ich noch für Tally da!

palmen

 

Bald noch ein paar Fotos mehr…. und mein persönliches Fazit meiner ersten Gruppenreise!

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Gutes für Körper und Seele, Liebes Leben, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Wozu wegfahren ???

  1. sylvia sagt:

    liebe Ellen, schön dass du gereist bist – und genauso schön, dass du wieder da bist und uns bereichten kannst! ich dachte grad daran, dass es schon 25 Jahre her ist, dass ich dort war und staunte. eine faszinierende landschaft in der fernsicht und eben auch in der nahsicht – die engen täler, die höhlen. danke für die schönen fotos und den bericht!
    liebe grüße
    sylvia

  2. Rena sagt:

    Liebe Ellen**
    wie schön das du wieder da bist – und herrliche Foto`s mitgebracht hast – danke dafür Ja, wie der erste Kommentar, so erging es mir auch, ich war 1990 dort und staunte über diese Landschaft – wir sind dann weiter auf den Spuren des Kulturerbes – lernten die Gegensätze Orient und Europa kennen – und ich stand an Stättten, die ich in der Schule „gepaukt“ habe…..
    Geniesse die wunderschöne Zeit hier und tische die Erinnerungen auf – sie wollen es so.
    Liebe Grüße
    *rena*

  3. Judika sagt:

    Liebe Ellen,
    schön dass der Urlaub mit Deiner Mutter gelungen ist. Wunderbar Deine Wiedersehensfreude zu Hause.
    herzlich Judika

  4. tally sagt:

    Palmen für mich 🙂 You made my day!

    Wo Kappadokien überhaupt liegt, habe ich neulich erstmal nachgeguckt. Nie davon gehört. Ich bin begeistert von der Landschaft und habe sofort gedacht: Sieht gut aus für eine Radreise.

    Gutes Wiedereinleben und herzliche Grüße an deine Mutter und an deinen tollen Mann,
    Tally

  5. Hanne sagt:

    Schöne Fotos hast Du mitgebracht, Ellen 🙂 Bin gespannt, was Du noch über Deine erste Gruppenreise erzählst. Bin schon länger am Überlegen, das mit meiner Mutter zu machen…..aber Gruppenreisen und ich wollen irgendwie gar nicht zusammen passen.

  6. Wie wunderbar Ellen … 🙂 .

  7. Sonja sagt:

    Wunderbare Heimkehr hat er dir bereitet!
    Auch bei einer Gruppenreise kann man sich sehr persönlich Erlebenswertes abknappsen, wie ich es vor kurzem in Prag erlebte- und wie es das Foto vom Liegen auf dem Steg beweist!
    Schön!

  8. Irene Flügel sagt:

    Liebe Ellen,
    schön, dass du wieder wohlbehalten mit deiner Mutter zurück bist. Beeindruckende Fotos! Da möchte ich auch mal hin. Und dann noch einen so herzlichen Empfang zu Hause – was will man mehr?
    Liebe Grüße, genieße die Zeit
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.