Türkischer Mokka am Samstag

tuerkei_05

 

Nach der Rückkehr aus der Türkei und sehr arbeitsamen Tagen danach, lehne ich mich am Samstag nun zurück,

 

tuerkei_02

 

und wünsche mir einen leckeren türkischen Mokka herbei…. ein Genuss!

 

tuerkei_04

 

Ich hatte gesagt, dass ich noch mein persönliches Fazit ziehen würde, was Gruppenreisen betrifft…

Meine Mutter hatte diese Reise für zwei Personen gewonnen und da mein Vater nicht mehr gerne verreist, wurde dies eine Mutter-Tochter-Reise.

Wir haben die Zeit zusammen genossen – denn wir sind im Grunde nie mehr nur zu zweit unterwegs. Es war schön, Zeit für Gespräche zu haben und gemeinsames zu erleben.

 

tuerkei_01

 

Beide sind wir uns aber einig, dass diese Art zu reisen überhaupt nicht unsere ist.  Meine Eltern haben ihr Leben lang ihre Reisen selbst organisiert. Auc ich bin durch und durch Individualreisende und diese Gruppenreise wird sicher eine Ausnahme bleiben. Dennoch muss ich ein großes Lob an die nette Reisegruppe und den hervorragenden und sehr kompetenten Reiseleiter aussprechen. Die Leute waren durchweg nett, freundlich, fröhlich und hilfsbereit.

Es liegt an mir…. ich brauche Freiheit, dort zu verweilen, wo ich es gerade mag und flexibel umzudisponieren,wenn  es sich eben ergibt. Große Hotels (Bettenburgen) und die dazu gehörenden Speisesäle mit Buffet sind mir nach wie vor ein Greuel! Fahrten zu Fabrikverkäufen (Leder, Teppich, Schmuck) finde ich einfach nur zum K….

 

tuerkei_03

Es war eine Erfahrung wert und vieles war gut – vor allem aber unser Zusammensein!

 

Es grüßen in die Samstagskaffeerunde (klick) die beiden Ausnahme-Gruppenreisenden….

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Türkischer Mokka am Samstag

  1. ak-ut sagt:

    ein wunderschönes zweisamfoto 🙂
    ich wünsch dir ein entspanntes wochenende

    lg anja

  2. Hanne sagt:

    Danke für’s Mitteilen Deiner Erfahrungen, Ellen. Aus genau Deinen Gründen mag ich auch keine Gruppenreisen. Du hast mich wieder darin bestätigt. Werden wir halt unsere eigene, kleine Gruppe bilden. Meine Mutti, meine Schwester & ich 🙂 Unsere Mam hat heuer nämlich einen runden Geburtstag und wir wollen ihr ein besonderes Geschenk machen….Lieben Gruß und noch ein schönes Wochenende!

  3. tatjana sagt:

    reisetechnisch gesehehen bin ich ganz bei euch. und hach! das mutter-tochter-foto. du weißt es dankbar zu schätzen.

    hab es schön und leicht,
    tatjana

  4. Regula sagt:

    Ausnahmen bestätigen die Regeln. Behalte die schönen Momente in der Erinnerung. lg Regula

  5. Dagmar sagt:

    Was für ein schönes Foto von euch beiden !
    Liebe Grüße
    Dagmar

  6. Anita sagt:

    Liebe Ellen,
    genau so geht es mir auch. Trotzdem hast Du schöne Fotos mitgebracht und die Zeit mit Deiner Mama mal wieder als Mutter-Tochter Gespann war mit Sicherheit auch etwas nicht Alltägliches. Ein schönes Bild von Euch Beiden.
    Liebe Grüsse und ich mach mir jetzt auch einen guten Mokka, Du hast mich inspiriert 🙂
    Anita

  7. griselda sagt:

    Du hast den Altersschnitt der Reise verjüngt, oder? Eine Freundin hat Kappadokien auch vor ein paar Wochen so bereist und war mit Abstand die Jüngste…..
    Sie wäre gern auch mal ein paar Stunden in den bizarren Felsformationen gelaufen, aber es gab nur 15 Minuten Fotostopp. Den die anderen Teilnehmer gern auf 5 Minuten zusammengestrichen hätten. Auch sie war ernüchtert.
    (Und hat keinen Teppich gekauft.)

    Gruppenreisen sind schon OK, wenn die Leute zusammenpassen. Das kennst du ja sicher auch von den Alpenvereinsreisen, das harmoniert sicher besser.

    Aber da bei dir der Schwerpunkt ja anders lag, war das alles sicher hinzunehmen. Bei stundenlangen Busfahrten kann man sich gut unterhalten.

    Und einen Mokka hätt ich jetzt auch gern! Mittelsüß bitte 🙂

  8. kaze sagt:

    Mir geht es da ganz ähnlich. Allein schon im Ausland Lebensmittel zu suchen und zu kaufen, läßt einen so viel über das Land erfahren. Und zum Fotos machen, ist länger an einem Ort natürlich viel besser, denn oft müssen sich die Reisenden später an Hand der Bilder erstmal ansehen, wo sie waren. Ich weiß allerdings nicht, ob man da evtl. in 20 jahren anders drüber denkt. Für Alleinstehende ist das aber sicher trotzdem eine gute Möglichkeit zu reisen und nicht allein zu sein.
    Und Ihr zwei konntet es genießen, da war es doch fast egal wohin die Reise geht, LG

  9. Irene Flügel sagt:

    Liebe Ellen,
    ich kann dich in punkto Gruppenreisen gut verstehen. Auch ich mag diese Art zu reisen nicht so sehr. Lieber zu zweit, mit einem Partner, der die gleichen Vorlieben hat. Und im Urlaub das tun können, wozu man gerade Lust hat. Solche „Werbefahrten“ sind außerdem ganz und gar nicht mein Ding.
    Liebe Grüße und eine gut Zeit wieder zu Hause
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.