Wiesenblumen am Freitag

 

 

wiesenstrauss-01

 

Ein „ehrlicher“ Wiesenblumenstrauss vom Spaziergang im Allgäu – dazu die Onyxschale aus der Türkei und eine Karte, die wir von Freunden neulich bekommen haben-

 

 

wiesenstrauss-03

 

Hahnenfuß, Kuckucksblumen, Sauerampfer und vieles mehr

 

wiesenstrauss-02

 

Wie heißen die denn? Elsbeere? Bin mir nicht sicher. Wachsen derzeit überall an Sträuchern bzw. Bäumen. Sieht aus wie wilder Flieder.

 

text-01

Hier noch ein Blick auf die Karte (Text von Max Frisch)

 

Freitagsblumen gibt es wieder bei Helga zu bewundern! Sie hat auch von draußen Blumen mitgebracht.

Habt ein schönes Wochenende!

Meine Mutter lassen wir morgen hochleben – sie feiert den 80er. Das Haus ist voll – alle Söhne sind da und die Schwiegermutter auch. Verwandtschaft und Freunde kommen und abends sitzen wir alle zusammen bei einem Festessen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Wiesenblumen am Freitag

  1. Eva sagt:

    hallo,
    den mal nicht, dass es eine elsbere ist, aber das könnte. sieht aus wie
    blauregen. aber ob es den in weiß gibt, keine ahnung.
    jedenfalls sehr hübsch dekoriert.

    feldblumensträuße mag ich total gerne, ich bin froh, wenn die wieder auf den feldern sind.

    lg eva

  2. Evelyn sagt:

    Hallo Ellen!
    Hier ist ein Link ,dann weißt du was es ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnliche_Traubenkirsche
    Warst garnicht so daneben, aber es ist eine Elskirsche. Liebe Grüße aus Oberfranken

  3. seelenruhig sagt:

    Danke, liebe Evelyn, wieder was gelernt! Ich habe doch den Vorsatz (seit über 12 Jahren) jährlich 3 neue Pflanzen dazu zu lernen.

    Traubenkirsche! Werde ich gleich nachher meiner (oberfränkischen) Schwiegermutter sagen, wenn sie zum Frühstück runterkommt. Elsbeere war nämlich ihre Idee.

    lieben Gruß von Ellen

  4. Rena sagt:

    Guten Morgen – DANKE für den wunderschönen Wiesenstrauß – so toll – ja, das hatte ich auch gedacht – und hier auf einem Wanderpfad unweit von mir, ist sie von einer Motte eingesponnen – hat in kürzester Zeit keine Blüten und Blätter mehr, nur noch Netze. sieht gespenstig aus.
    Schönes Wochenende – wunderschönes Fest –
    es grüßt *rena*

  5. kaze sagt:

    Ein schöner strauß, so wirklich wilde Wiese, für städter immer ganz besonders. Liebe grüße karen

  6. RAUMIDEEN sagt:

    Dein Wiesenblumenstrauß ist eine natürliche Schönheit. Ich mag solche Sträuße sehr gerne.
    Herrlich, Dein Blick auf die Fensterbank!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, Cora

  7. Trollblume sagt:

    Wiesensträuße mag ich sehr. Sie zaubern Landhausstimmung in die Wohnung. Du hast deine Fensterbank sehr schön dekoriert. Es scheint, als habe jeder Gegenstand eine eigene Geschichte. Das gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Bettina

  8. Sonja sagt:

    Eine sehr gepflegte Wildheit da am Fensterbrett.
    Glückliche Stunden für alle, besonders für die Mutter!

  9. Dagmar sagt:

    Liebe Ellen,
    ich wünsche euch ein wunderschönes Fest – allen Söhnen, Müttern, Schwiegersöhnen, dem Geburtstagskind natürlich ganz besonders.
    Habt eine schöne Zeit miteinander.
    Liebe Grüße
    Dagmar

  10. Claude sagt:

    Wiesenblumen sind doch immer wieder schön! Der Blick auf den Bodensee ist traumhaft. Dir eine schöne Familienfeier…meine Mama hatte gestern Geburtstag 😉

    Lieben Gruß Claude

  11. Wiesenblumen sind einfach soooo schön. Und die Butterblumen od. Hahnenfuss lassen Erinnerungen aufkommen – die gibt es hier bei uns nicht. Für morgen wünsch‘ ich Dir einen wunderschönen, unvergesslichen Tag.

    Mil besitos, Christl

  12. sandra sagt:

    ich liebe die schale.
    ich liebe sowieso alle schalen, was hier schon zu diversen platzproblemen führte 🙂
    aber die schale ist wirklich toll!
    liebe grüße,
    sandra

  13. Ich liebe diese Wiesensträuße, liebe Ellen !!! Sie haben einen ganz besonderen Reiz und meist komme ich von meiner Joggingrunde mit ein paar Blümchen zurück…ich kann nicht anders 🙂
    Viele herzliche Grüsse, helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.