seelenruhig

| 6 Kommentare

… Sie Ärmste, so überarbeitet und abgehetzt. Und doch möchte ich, daß Sie mir das Geschenk machen und wenigstens einmal für zwei Stunden ins Feld gehen, spazieren und Blumen pflücken! Eine solche kleine Pause wäre Ihnen so nötig, Gedanken und Sinne zu sammeln!

Rosa Luxemburg im Gefängnis

 

rosenblätter

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.