Im Meer des Lebens,
Meer des Sterbens, in beiden
müde geworden,
sucht meine Seele den Berg,
an dem alle Flut verebbt.

Buddhistische Aufschrift auf einer Koto-Zither in der Buddhahalle des “Klosters am Flussbett”, Kawaradera
Text aus “Die Berge”

gesehen und mitgenommen bei Quersatzein

 

Habt eine gute Zeit…bin mal eine Weile offline.

Dieser Beitrag wurde unter Liebes Leben, Literatur, Lyrik, Zitate veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu

  1. Quer sagt:

    Oh, das löst einen tiefen Seufzer aus.
    Ich wünsche dir alles, was du gerade brauchst für diese anspruchsvolle Suche, liebe Ellen.
    Mit herzlichen Grüssen und lieben Gedanken,
    Brigitte

  2. Rena sagt:

    Zeit für Freude
    Zeit für Leben
    Zeit…..die du gerade brauchst – liebe Ellen
    Zeit für besondere Momente – sie sind es, was am Ende bleibt…

    Herzliche Grüße und innige Gedanken
    *rena*

  3. Petra sagt:

    Liebe Ellen,

    es hört sich so traurig an….
    Ich denke an Dich.
    Herzliche Grüße und alles Liebe für Dich und Stefan
    Petra

  4. Hanne sagt:

    Ich wünsch‘ euch alles Liebe, Ellen! Freue mich, wenn du wieder da bist und schicke dir eine herzliche Umarmung…..

  5. Hildegard sagt:

    Liebe Ellen!
    Ganz herzliche Grüße und viel Kraft!!!
    Hilli

  6. Tyche sagt:

    Liebe Ellen,
    Du gleichst einem beschützendem Berg, mit all‘ Deiner Fürsorge, Teilnahme und Umsicht. Danke für die vielen anregenden „posts“. Ich wünsche Dir Ruhe und Kraft, lass‘ Dir Zeit alle Zeit der Welt, die Du brauchst. Bis dahin warte ich geduldig.
    Liebe Grüße
    Tyche

  7. Helga sagt:

    Liebe Ellen,

    ach was hast du im Moment für eine schwere Last zu tragen.
    Ich schicke dir ein Zitat von Immanuel Kant „Drei Dinge helfen die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“

    Ich wünsche dir und Stefan eine erholsame Zeit.

    Liebe Grüße *Helga*

  8. Uschi sagt:

    Von Herzen alles Gute!!!!

    Ganz liebe Grüße

  9. sylvia sagt:

    liebe Ellen – ich denke ganz fest an dich!
    alles liebe
    Sylvia

  10. Birgit Wiedenmann sagt:

    Liebe Ellen,

    deine Zeilen klingen traurig…. Was auch immer du zu tragen hast, ich wünsche dir viel Kraft und die nötige Zuversicht gepaart mit einer Ladung Optimismus.

    Einen herzlichen Drücker von
    Birgit

  11. Rita sagt:

    Ich denke an dich. Gerade in schweren Zeiten sollte man unbedingt offline gehen.
    Lass dich umarmen.
    LG Rita

  12. alexandra sagt:

    Ach liebe Ellen,
    auch wenn du schöne Worte gefunden hast, hört sich das alles gar nicht gut an.
    Ich wünsch dir viel Kraft und Zuversicht, ich denk an dich und hoffe bald wieder fröhlichers von dir zu hören. Grüße auch an deinen Mann.

    Sonnige Grüße aus Weißensberg
    Alexandra

  13. Anita sagt:

    Ich wünsche Dir Kraft für das was jetzt notwendig ist. Es wird auch wieder andere Tage im Leben geben.

    In Gedanken bei Dir.
    Anita

  14. Irene Flügel sagt:

    Liebe Ellen,
    gerade habe ich deine Zeilen gelesen. Das klingt für mich ziemlich traurig und auch etwas perspektivlos, so wie „kein Licht am Ende des Tunnels“. In Gedanken bin ich bei dir. Ganz viel Kraft, Aushaltevermögen und Zuversicht wünsche ich dir. Das Leben kann so schwer und auch so unerträglich sein. Hoffentlich kommt auch bald für dich/euch eine bessere Zeit.
    Herzlichst
    Irene

  15. Karo sagt:

    meer heilt auch ! mögest du das erfahren -und der Bodensee ist ja auch meer
    siehe Erich Fried:

    Meer
    Wenn man ans Meer kommt
    soll man zu schweigen beginnen
    bei den letzten Grashalmen
    soll man den Faden verlieren

    und den Salzschaum
    und das scharfe Zischen des Windes einatmen
    und ausatmen
    und wieder einatmen

    Wenn man den Sand sägen hört
    und das Schlurfen der kleinen Steine
    in langen Wellen
    soll man aufhören zu sollen
    und nichts mehr wollen wollen nur Meer
    Nur Meer

    diesen Seelenfrieden für dich
    kjr

  16. isabella sagt:

    Liebe Ellen
    Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige; immer ist der wichtigste Mensch, der dir gerade gegenübersteht; immer ist die wichtigste Tat die Liebe.
    Mit diesen Gedanken von Meister Eckhart wünsche ich Dir von Herzen alles Liebe, viel Kraft, Zeit zum Nachdenken, Zeit für Dich!
    Isabella

Schreibe einen Kommentar zu Rena Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.